Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Frauenfußball >

Schock für Frankfurt: Laudehr fehlt drei Monate

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schock für Frankfurt: Laudehr fehlt drei Monate

12.12.2012, 14:58 Uhr | dpa

Schock für Frankfurt: Laudehr fehlt drei Monate. Simone Laudehr hat sich am rechten Knie verletzt.

Simone Laudehr hat sich am rechten Knie verletzt. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Die Fußballerinnen des 1. FFC Frankfurt sind weiter vom Verletzungspech verfolgt. Nationalspielerin Simone Laudehr, die zu Saisonbeginn aus Duisburg an den Main gewechselt war, zog sich einen Knorpelschaden im rechten Knie zu.

Nach Angaben des Rekordmeisters muss die 26-Jährige etwa drei Monate pausieren. "Das ist für uns ein herber Rückschlag", sagte FFC-Manager Siegfried Dietrich. Laudehr wurde bereits vom Frankfurter Mannschaftsarzt am Knie arthroskopiert. "Der Eingriff ist sehr gut und erfolgreich verlaufen. Wir haben Simone zunächst eine sechswöchige Entlastungsphase verordnet", sagte Ingo Tusk.

Zuvor hatte der siebenmalige Meister wegen Verletzungen lange Zeit auf Dzsenifer Marozsan und Kim Kulig verzichten müssen. In der Bundesliga liegt der FFC mit 22 Punkten aus elf Spielen nur auf dem dritten Platz hinter Tabellenführer VfL Wolfsburg (29) und Titelverteidiger Turbine Potsdam (25).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Bequem bestellen: edle Wohn- programme im Komplettpaket
bei ROLLER.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017