Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Frauenfußball >

Hitze und Donner: Hingst-Spiel mit Canberra abgebrochen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hitze und Donner: Hingst-Spiel mit Canberra abgebrochen

07.01.2013, 15:20 Uhr | dpa

Canberra/Australien (dpa) - Die ehemalige deutsche Nationalspielerin Ariane Hingst erlebte mit dem australischen Fußball-Meister Canberra United einen unglücklichen Jahresauftakt.

Das Meisterschaftsspiel in der Westfield-Nationalliga gegen die Western Sydney Wanderers fiel am Wochenende zunächst der Hitzewelle in Australien, dann einem hereinbrechenden Unwetter zum Opfer. Schiedsrichterin Rebecca Durcau entschied bei 39,2 Grad am Mittag zunächst, die Partie in die kühleren Abendstunden zu verlegen. Doch dann gab es ein Unwetter mit Regen, Blitz und Donner, so dass die Begegnung nach 35 Minuten abgebrochen werden musste. Das Spiel soll schnell nachgeholt werden. Allerdings werden in Canberra erneut Spitzenwerte von rund 36 Grad erwartet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017