Startseite
  • Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Frauenfußball >

    Wolfsburgs Frauen gegen Arsenal: "freuen uns riesig"

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Wolfsburgs Frauen gegen Arsenal: "freuen uns riesig"

    29.03.2013, 11:01 Uhr | dpa

    Wolfsburgs Frauen gegen Arsenal: "freuen uns riesig". Trainer Ralf Kellermann freut sich schon auf das Spiel gegen Arsenal.

    Trainer Ralf Kellermann freut sich schon auf das Spiel gegen Arsenal. (Quelle: dpa)

    Wolfsburg (dpa) - Nur noch eine Hürde trennt die Fußball-Frauen des VfL Wolfsburg vom erstmaligen Einzug in das Champions-League-Endspiel am 23. Mai in London.

    Dazu muss der Bundesliga-Tabellenführer bereits im April im Halbfinale gegen den FC Arsenal in die britische Hauptstadt reisen. "Wir freuen uns riesig auf diesen Gegner, Arsenal ist eine sehr attraktive Mannschaft", sagte Ralf Kellermann, dessen Team beim 2:0 (0:0) gegen Russlands Meister FK Rossijanka internationale Klasse bewies.

    Wie beim 2:1 im Hinspiel dominierten die Wolfsburgerinnen am
    Gründonnerstag auch die zweite Viertelfinal-Begegnung auf Kunstrasen in Moskau nach Belieben. Kellermann musste allerdings lange warten, ehe Conny Pohlers (71. Minute) und Lena Goeßling (88.) mit ihren Toren die letzten Zweifel am Weiterkommen beseitigten. Der Ausfall der verletzten Nationalspielerin Viola Odebrecht fiel nicht ins Gewicht.

    Nun warten auf das VfL-Team in der Bundesliga und Champions League mehrere englische Wochen. Die Spiele gegen Arsenal sind am 13./14. April in London und 20./21. April in Wolfsburg angesetzt. "Dass wir im zweiten Spiel diesmal Heimrecht haben, ist natürlich wunderbar", sagte Kellermann. Den zweiten Teilnehmer für das Finale im Chelsea-Stadion Stamford Bridge ermitteln die französischen Clubs
    Olympique Lyon und Juvisy Essonne.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Zur Rede gestellt 
    Falscher Bettler will gerade in sein teures Auto steigen

    Monatelang soll der vermeintlich arme Mann vor einer Kirche gesessen haben. Video


    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
    Sport von A bis Z

    Anzeige
    shopping-portal