Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Frauenfußball >

Potsdams Trainer Schröder mosert gegen DFB und Neid

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Potsdams Trainer Schröder mosert gegen DFB und Neid

10.07.2013, 13:12 Uhr | dpa

Potsdams Trainer Schröder mosert gegen DFB und Neid. Potsdams Trainer Bernd Schröder stichelt gegen Bundestrainerin Silvia Neid.

Potsdams Trainer Bernd Schröder stichelt gegen Bundestrainerin Silvia Neid. (Quelle: dpa)

Växjö (dpa) - Der erste Ball bei der Frauen-EM in Schweden ist noch nicht einmal gerollt, da wird "Chefkritiker" Bernd Schröder bereits auf den Plan gerufen.

"Nach der enttäuschenden WM 2011 und der verpassten Olympia-Quali würde dem DFB nichts anderes übrig bleiben, als sich bei einem erneuten Scheitern über die Position der Bundestrainerin Gedanken zu machen", sagte der Trainer des Bundesligisten Turbine Potsdam in der "Sport Bild".

Schon vor dem Auftaktmatch von Titelverteidiger Deutschland gegen die Niederlande in Växjö stellt Schröder Cheftrainerin Silvia Neid infrage. "Eigentlich wäre sie bei einem frühen Aus nicht zu halten. Es gibt ja genug Beispiele, bei denen man die Reißleine gezogen hat, zuletzt bei Rainer Adrion als U-21-Trainer", sagte der fast 71-Jährige. Aus dessen Turbine-Team gehört in Jennifer Cramer nur eine Spielerin zum deutschen EM-Kader.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Profis undercover 
Verkleidete Bayern-Stars nehmen Schüler auf den Arm

Alaba, Rafinha und Ribéry sind für jeden Spaß zu haben. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal