Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Frauenfußball >

Frauen-EM 2013: Silvia Neid steht vor Start bereits in der Kritik

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DFB-Team will Wiedergutmachung betreiben

11.07.2013, 09:41 Uhr | sid

Frauen-EM 2013: Silvia Neid steht vor Start bereits in der Kritik. Celia Okoyino da Mbabi (re.) hat in bislang 79 Länderspielen 41 Treffer erzielt. (Quelle: imago/Chai v.d.Laage)

Celia Okoyino da Mbabi (re.) hat in bislang 79 Länderspielen 41 Treffer erzielt. (Quelle: Chai v.d.Laage/imago)

Für die bevorstehende EM 2013 in Schweden haben die deutschen Fußballerinnen ein klares Ziel: Das DFB-Team will den sechsten Europameister-Titel in Folge und den achten insgesamt feiern. Zudem soll die Schmach der WM 2011 getilgt werden.

Ausgerechnet die stark verjüngte Mannschaft, der sechs Stammkräfte fehlen, soll nun Wiedergutmachung für das Viertelfinal-Aus bei der Heim-WM betreiben und so auch Bundestrainerin Silvia Neid wieder unangreifbar machen.

Bundestrainerin unter Druck

Denn obwohl Neid immer wieder betont, dass sie keinen Druck verspürt und das vorzeitige Aus 2011 gegen Japan längst kein Thema mehr sei, muss die 49-Jährige pünktlich zum Turnierbeginn genau deshalb Störfeuer aus der Heimat verkraften.

Für Chefkritiker Bernd Schröder ist Neid im Fall eines erneuten Scheiterns "nicht zu halten". In der "Sport Bild" brachte der Meistertrainer von Turbine Potsdam in der Schweizer Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg und U20-Nationaltrainerin Maren Meinert bereits Nachfolgerinnen ins Gespräch. Zudem werden immer wieder Gerüchte, wonach DFB-Direktorin Steffi Jones auf Neid folgen könnte, gestreut.

"Es kommt darauf an, gut ins Turnier zu starten"

Doch diese Nebengeräusche muss Neid, deren Vertrag bis 2016 läuft, derzeit ausblenden. Viel lieber richtet sie den Blick auf die Auftaktpartie gegen die Niederlande. "Wir haben uns konzentriert vorbereitet und freuen uns jetzt auf unser erstes Spiel. Es kommt darauf an, gut ins Turnier zu starten", sagte Neid.

Verzichten muss die Bundestrainerin auf die verletzten oder kranken Kim Kulig, Viola Odebrecht, Verena Faißt, Babett Peter, Linda Bresonik und Alexandra Popp. Neid, die ihren Kader aufgrund der Ausfälle auf 23,5 Jahre im Durchschnitt verjüngt hat, wird in weiten Teilen auf die Mannschaft aus den zurückliegenden beiden Testspielen gegen Kanada (1:0) und Weltmeister Japan (4:2) bauen. Die Neid-Elf startet am Donnerstag gegen die Niederlande in das Turnier.

Spielerinnen winkt Rekordprämie

Die weiteren Vorrundenspiele am 14. Juli gegen Island und am 17. Juli gegen Norwegen sollen in den Köpfen der Spielerinnen, die für den Titelgewinn die EM-Rekordprämie von jeweils 22.500 Euro kassieren würden, keine Rolle spielen. "Natürlich sind wir in Schweden, um am Ende etwas zu gewinnen. Aber wir dürfen den zweiten Schritt nicht vor dem ersten machen", betonte Neid, die seit 2005 Cheftrainerin der Frauen-Nationalmannschaft ist.

Zuversicht für die nächsten Wochen kann die EM-Statistik geben: DFB-Frauen haben noch nie ein EM-Auftaktspiel verloren und die zurückliegenden 19 EM-Endrundenspiele allesamt gewonnen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal