Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Frauenfußball >

Norwegen im Portrait

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Norwegen im Portrait

26.07.2013, 20:02 Uhr | www.sponsoring.commerzbank.de

. Zweikampf (Quelle: imago)

(Quelle: imago)

Top-Spielerinnen: Die Norwegerinnen sind eine der Top-Mannschaften im Frauenfußball. Sie erreichten seit der Europameisterschaft 1987 immer das Halbfinale und konnten dabei zweimal den Titel holen. Auch aktuell hat die norwegische Mannschaft einige Stars zu bieten. Besonders torgefährlich agierte in der EM-Endrunde Solveig Gulbrandsen vom norwegischen Klub Valerenga FB. Die routinierte Mittelfeldspielerin traf bereits zweimal ins gegnerische Tor.





Stärken und Schwächen: Die Mannschaft ist sehr ausgeglichen und vielseitig. Sie steht sicher in der Abwehr und erzielte in der Qualifikation nach Deutschland die meisten Tore. Auch im bisherigen Turnierverlauf präsentierten sich die Norwegerinnen stets zweikampfstark und kassierten bisher lediglich drei Gegentreffer. In der Offensive hakt es allerdings: Allein beim 3:1 im Viertelfinale gegen Spanien zeigte sich der Titelfavorit in Torlaune.





Der Weg ins Finale: In der schweren Gruppe B enttäuschten die Norwegerinnen zu Beginn beim überraschenden 1:1-Remis gegen Island. Dank zweier knapper, aber verdienter 1:0-Erfolge gegen die Niederlande und Deutschland holte das Team dennoch den Gruppensieg. Erst im Viertelfinale fanden die Norwegerinnen beim 3:1 über Spanien zu alter Offensivstärke. Im Halbfinale gegen kämpferische Däninnen stand es nach regulärer Spielzeit und Verlängerung 1:1. Erst das Elfmeterschießen brachte den Sieg und sicherte den Einzug ins Finale.


#10;

Die Titel-Chancen: Norwegen galt schon vor dem Turnierstart als Titelaspirant und ist im Endspiel leichter Favorit. Für das deutsche Team kann die 0:1-Niederlage in der Vorrunde auch eine Chance sein, wenn sie daraus ihre Lehren gezogen hat. Beim 1:0-Halbfinalerfolg über Schweden hat das DFB-Team schließlich schon einmal bewiesen, dass es mit großem Wille auch vermeintlich stärkere Gegner zu bezwingen weiß. Doch auch Norwegen wird das letzte Duell noch einmal analysiert haben. Die Neuauflage des Vorrundenspiels – schon damals sprach man von einem "vorweggenommenen Finale" ist daher völlig offen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal