Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Frauenfußball >

Potsdam erobert Tabellenführung zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Potsdam erobert Tabellenführung zurück

06.10.2013, 19:52 Uhr | dpa

Potsdam erobert Tabellenführung zurück. Johanna Elsig erzielte den Auftakttreffer beim 3:2-Sieg von Turbine Potsdam gegen Hoffenheim.

Johanna Elsig erzielte den Auftakttreffer beim 3:2-Sieg von Turbine Potsdam gegen Hoffenheim. Foto: Bernd Settnik. (Quelle: dpa)

Düsseldorf (dpa) - Turbine Potsdam ist zurück an der Tabellenspitze der Frauenfußball-Bundesliga - dank des 3:2 (2:0) bei der TSG 1899 Hoffenheim.

Die Mannschaft von Trainer Bernd Schröder zog wieder am 1. FFC Frankfurt vorbei, der einen Tag zuvor durch das 2:2 (1:0) gegen Bayer Leverkusen zumindest kurzfristig Rang eins erobert hatte. Punktgleicher Verfolger von Potsdam bleibt der FC Bayern München nach dem 5:2 (2:2) über Aufsteiger BV Cloppenburg.

Für den Vize-Meister aus Potsdam verlief bis zur 3:0-Führung nach Toren von Johanna Elsig (19. Minute), Pauline Bremer (27.) und Antonia Göransson (70.) im Duell mit Hoffenheim zunächst alles nach Plan. Doch ein Doppelschlag von Susanne Hartel (76./78.) sorgte vor 1380 Zuschauern in Sinsheim nochmals für Spannung.

Wie Potsdam tat sich auch der FC Bayern schwerer als erwartet. Nach ausgeglichener erster Halbzeit sorgten zwei Treffer binnen drei Minuten durch Vanessa Bürki (66.) und Sarah Hagen (69.) gegen Cloppenburg für klare Verhältnisse. Kurz vor dem Abpfiff traf Ricarda Walkling (90.) zum 5:2.

Im Aufwind scheint der VfL Wolfsburg zu sein. Martina Müller (10./81), Lina Magull (53.) und Conny Pohlers (90.) ebneten den Weg zum souveränen 4:0 (1:0) beim FCR Duisburg. Damit liegt der Triple-Sieger nach vier Spieltagen zwei Punkte hinter dem Spitzenduo aus Potsdam und München in Lauerstellung.

Im Duell zweier bisher siegloser Teams setzte sich der USV Jena mit 2:0 (1:0) gegen die SGS Essen durch. Schlusslicht bleibt der VfL Sindelfingen nach einer 0:5-Heimschlappe gegen den SC Freiburg.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal