Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Frauenfußball >

Turbine Potsdam wieder an der Spitze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wolfsburg kommt in Fahrt  

Turbine Potsdam wieder an der Spitze

06.10.2013, 18:22 Uhr | sid

Turbine Potsdam wieder an der Spitze. Die Potsdamer Torschützin Pauline Bremer im Luftkampf mit der Hoffenheimerin Kristin Demann. (Quelle: imago/Jan Huebner)

Die Potsdamer Torschützin Pauline Bremer im Luftkampf mit der Hoffenheimerin Kristin Demann. (Quelle: Jan Huebner/imago)

Zum Abschluss des vierten Spieltags der Frauen-Bundesliga hat Vize-Meister Turbine Potsdam die Tabellenführung zurückerobert. Die Mannschaft von Trainer Bernd Schröder siegte bei Aufsteiger 1899 Hoffenheim mit 3:2 (2:0) und feierte eine gelungene Generalprobe für das Erstrunden-Hinspiel in der Champions League beim ungarischen Serienmeister MTK Hungaria FC.

Potsdam führte im Dietmar-Hopp-Stadion in Sinsheim durch Treffer von Johanna Elsig (19. Minute) und Pauline Bremer (28.) bereits zur Halbzeit, ehe nach dem Wechsel die schwedische Nationalspielerin Antonia Göransson (70.) auf 3:0 erhöhte. Allerdings machten es die Hoffenheimerinnen noch einmal spannend, nachdem Susanne Hartel (76./78.) mit einem Doppelpack verkürzte.

Mit dem Sieg verdrängte Potsdam den 1. FFC Frankfurt, der sich am Vortag durch ein 2:2 (2:0) gegen Bayer Leverkusen vorübergehend auf Platz eins geschossen hatte, wieder von der Tabellenspitze. Ärgster Verfolger von Postdam ist das punktgleiche Team von Bayern München, das 5:2 gegen den BV Cloppenburg gewann.

Meister kommt in Fahrt

Der zu Saisonbeginn schwächelnde Titelverteidiger VfL Wolfsburg siegte mit 4:0 (1:0) beim FCR Duisburg und ist als Tabellendritter gerüstet für das Hinspiel in der Königsklasse bei Pärnu JK in Estland. Für den Triplegewinner aus Wolfsburg erzielten Doppeltorschützin Martina Müller (10./81.), Lina Magull (53.) und Conny Pohlers (90.) die Treffer. Der FF USV Jena feierte beim 2:0 (1:0) gegen die SGS Essen seinen ersten Saisonsieg. Schlusslicht VfL Sindelfingen muss indes weiter auf den ersten Punktgewinn warten. Gegen den SC Freiburg setzte es eine 0:5 (0:1)-Heimniederlage.

Frankfurterinnen patzen gegen Leverkusen

Einen Tag zuvor hatte der siebenmalige Meister 1. FFC Frankfurt eine 2:0-Führung verspielt. Die ersten drei Treffer erzielten allesamt Europameisterinnen: Celia Sasic (7.) und Dzsenifer Marozsan (65.) brachten die Gastgeberinnen vor 1240 Zuschauern in Führung. Isabelle Linden (80.) verkürzte dann für Leverkusen. Ein Last-Minute-Treffer von Francesca Weber (90.+2) sorgte für den Punktgewinn der in der Schlussphase stärker aufkommenden Rheinländerinnen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal