Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Frauenfußball >

Bundestrainerin Silvia Neid kritisiert FIFA

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neid mit Kritik an FIFA  

"Wir werden zu Versuchskaninchen"

29.10.2013, 16:05 Uhr | t-online.de, sid

Bundestrainerin Silvia Neid kritisiert FIFA.  (Quelle: dpa)

Silvia Neid hat für den Vorschlag der FIFA nur wenig Verständnis. (Quelle: dpa)

Die FIFA plant einen Teil der Spiele der Frauen-Weltmeisterschaft 2015 in Kanada auf Kunstrasen absolvieren zu lassen. Die deutschen Fußballerinnen sind davon wenig begeistert und machen geschlossen Front gegen dieses Vorhaben.

Sollte der Weltverband von seinem Plan nicht abrücken, will Bundestrainerin Silvia Neid FIFA-Präsident Sepp Blatter zur Rede stellen. "Das werde ich ihm ins Gesicht sagen, wenn wir uns sehen. Ich weiß nur nicht, ob er mich erhört", sagte Neid, die den Plan der FIFA mit deutlichen Worte kritisierte, "eine WM auf Kunstrasen geht gar nicht. Das ist ein Ding der Unmöglichkeit. Wir werden zu Versuchskaninchen. Das Spiel auf diesem Belag ist ein ganz anderes."

Neid ist der Meinung, die FIFA müsse dafür sorgen, "dass wir auf anständigen Plätzen spielen. Oder was würden wir sagen, wenn unsere Männer in Brasilien auf Sand spielen sollen?"

"Große Probleme" in Kanada

Die für den Frauenfußball zuständige DFB-Vizepräsidentin Hannelore Ratzeburg geht von "großen Problemen" in Kanada aus. "Es steht zu befürchten, dass die Trainingsstätten nicht in gutem Zustand sein werden. Momentan ist der Stand der Dinge sogar der, dass sowohl auf Kunst- als auch auf Naturrasen gespielt werden soll", sagte Ratzeburg.

Die Deutschen befürchten große Probleme, falls sich das Team immer wieder kurzfristig von einem Untergrund auf den anderen umstellen muss. Derzeit sieht es so aus, dass in fünf von sechs Spielstätten auf Kunstrasen gespielt werden soll. Spielführerin Nadine Angerer und Torjägerin Celia Sasic (ehemals Okoyino da Mbabi) wollen das nicht akzeptieren. "Es gehört sich für eine WM, dass auf Naturrasen gespielt wird", sagte Sasic.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Viraler Hit 
So verjagen Studentinnen eine Ratte

In dem Video, das eine der Bewohnerinnen bei Twitter postete, verjagen die WG-Mitglieder einen Nager. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Damenmode in knalligen, ausdrucksstarken Farben

Taillierte Steppjacke mit mattem Glanz und Rippstrickkragen. von ESPRIT Shopping

Shopping
Trendige Wohnzimmermöbel in riesiger Auswahl

Wohnwände, Sofas, Couchtische u. v. m. bequem zuhause auswählen & bestellen bei ROLLER.de.

Shopping
Die neuen Kleider für einen blühenden Frühlingsanfang

Endlich kommt wieder die Zeit für leichte Stoffe, zarte Farben und romantische Muster. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal