Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Frauenfußball >

Potsdam springt auf zweiten Rang hinter Frankfurt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Potsdam springt auf zweiten Rang hinter Frankfurt

23.02.2014, 16:30 Uhr | dpa

Potsdam springt auf zweiten Rang hinter Frankfurt. Trainer Bernd Schröder gewann mit den Potsdamerinnen.

Trainer Bernd Schröder gewann mit den Potsdamerinnen. Foto: Jens Wolf. (Quelle: dpa)

Düsseldorf (dpa) - Die Fußballerinnen von Turbine Potsdam sind nach der ersten Halbserie in der Bundesliga aussichtsreichster Verfolger von Tabellenführer 1. FFC Frankfurt. Potsdam kletterte zum Abschluss des 11. Spieltags mit einem 2:1 gegen den FC Bayern München auf den zweiten Rang.

Bereits am Vortag hatte Frankfurt mit dem 0:0 gegen Triple-Sieger VfL Wolfsburg einen weiteren Rivalen im Kampf um die Meisterschaft auf Distanz gehalten und sich den inoffiziellen Titel des Halbzeitmeisters gesichert.

1899 Hoffenheim musste beim 1:4 gegen USV Jena einen weiteren Rückschlag hinnehmen und konnte die Abstiegsplätze nicht verlassen. Der MSV Duisburg vergrößerte indes mit dem 3:0 gegen VfL Sindelfingen die Distanz zur Abstiegszone. Einen wichtigen Sieg im Rennen um den Klassenverbleib verbuchte auch der SC Freiburg mit dem 2:1 beim direkten Rivalen BV Cloppenburg. Die SGS Essen unterlag 1:4 gegen Bayer Leverkusen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Weiteres
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017