Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Frauenfußball >

Bayern-Frauen nach Besuch im Flüchtlingscamp tief bewegt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Bayern-Frauen nach Besuch im Flüchtlingscamp tief bewegt

08.04.2014, 18:32 Uhr | dpa

Bayern-Frauen nach Besuch im Flüchtlingscamp tief bewegt. Clara Schöne (2.

Clara Schöne (2.v.l) und Rebecca Huyleur (r) beim Besuch des Flüchtlingslagers in Jordanien. Foto: Florian Schiessl. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Die Fußball-Frauen von Bayern München haben sich nach dem Besuch eines Flüchtlingslagers in Jordanien tief berührt gezeigt.

"Das war hochemotional, teilweise schon ganz schön heftig und brutal, was wir da gesehen, erlebt und gehört haben", sagte Trainer Thomas Wörle der Nachrichtenagentur dpa. Die Bundesliga-Mannschaft war nach Jordanien gereist und hatte dort zwei Partien gegen die jordanische Frauenfußball-Nationalelf (1:0/2:0) bestritten. Zudem hatte das Team das Camp Saatari besucht, in dem Tausende syrischer Flüchtlinge untergebracht sind, und mit rund 50 Mädchen Fußball gespielt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal