Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Frauenfußball >

Champions League: VfL Wolfsburg bleibt auf Titelverteidigungskurs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Remis in Potsdam  

Wolfsburg bleibt auf Titelverteidigungskurs

19.04.2014, 16:21 Uhr | sid

Champions League: VfL Wolfsburg bleibt auf Titelverteidigungskurs. Wolfsburgs Müller (li.) und Potsdams Mjelde im Duell. (Quelle: dpa)

Wolfsburgs Müller (li.) und Potsdams Mjelde im Duell. (Quelle: dpa)

Die Fußballerinnen von Triple-Gewinner VfL Wolfsburg dürfen weiter von der erfolgreichen Titelverteidigung in der Champions League träumen. Die Niedersachsen kamen im Halbfinal-Hinspiel bei Vizemeister Turbine Potsdam zwar trotz Chancenplus nur zu einem 0:0, haben damit aber zumindest eine ordentliche Ausgangsposition für das Rückspiel am 27. April in der heimischen Wolfsburger Arena.

Das Endspiel, das zum siebten Mal in Serie mit deutscher Beteiligung ausgetragen wird, findet zwei Tage vor dem Männer-Finale am 22. Mai im Estadio do Restelo in Lissabon statt. Den Gegner ermitteln im zweiten Halbfinale Birmingham City LFC und Tyresö FF/Schweden.

Wensing rettet in höchster Not

4500 Zuschauer im Karl-Liebknecht-Stadion sahen wie erwartet ein temporeiches, umkämpftes Duell auf Augenhöhe. Wolfsburg strahlte mit sechs deutschen Nationalspielerinnen in der Startelf allerdings mehr Torgefahr aus. Doch Martina Müller (19.), Nadine Keßler (20.) und Alexandra Popp (39.) verpassten allesamt beste Gelegenheiten, den Titelverteidiger in Führung zu bringen. Der Gastgeber steckte nicht auf, konnte aus dem Spiel heraus aber kaum Chancen kreieren.

Nach einer Ecke hatte Stürmerin Ada Hegerberg (43.) zwar das 1:0 für Potsdam auf dem Fuß, den Schuss der Norwegerin blockte aber Luisa Wensing auf der Linie.

Wenig Torszenen im zweiten Durchgang

Nach dem Seitenwechsel wogte die Partie hin und her, doch zahlreiche Fouls auf beiden Seiten unterbrachen immer wieder den Spielfluss. Beide Seiten drängten vor der stimmungsvollen Kulisse bei bestem Fußballwetter nach Kräften auf den ersten Treffer, es mangelte jedoch beiden Teams an Durchschlagskraft.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal