Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Frauenfußball >

Drei Spiele Sperre für Potsdamerin Anonma

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Drei Spiele Sperre für Potsdamerin Anonma

20.05.2014, 16:43 Uhr | dpa

Frankfurt (dpa) - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Genoveva Anonma vom Frauen-Bundesligisten 1. FFC Turbine Potsdam wegen unsportlichen Verhaltens für drei Meisterschaftsspiele gesperrt.

Darüber hinaus ist die Spielerin bis zum Ablauf der Sperre auch für alle anderen Spiele ihres Vereins gesperrt. Turbine Potsdam hat dem Urteil zugestimmt, womit es rechtskräftig ist. Das teilte der DFB am Dienstag mit.

Anonma war in der 15. Minute des Bundesligaspiels beim VfL Wolfsburg am 16. Mai von Schiedsrichterin Marija Kurtes (Düsseldorf) des Feldes verwiesen worden. Sie erhielt nach einem Foulspiel und anschließendem Zeigen des Mittelfingers die Rote Karte. Laut Anonma sei eine diskriminierende Bemerkung über ihre dunkle Hautfarbe vorangegangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Profis undercover 
Verkleidete Bayern-Stars nehmen Schüler auf den Arm

Alaba, Rafinha und Ribéry sind für jeden Spaß zu haben. Video


Shopping
Shopping
Besser als WSV! Gleich losstöbern und zugreifen!

Ausgewählte Artikel jetzt bis 93 % reduziert - Bücher, Kalender, DVDs, CDs, Deko u.v.m. bei Weltbild.de. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal