Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Frauenfußball >

Frauenfußball: Bayern-Frauen feiern Meisterschaft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Gemischtes Double" perfekt  

Bayern-Frauen feiern Meisterschaft

10.05.2015, 16:19 Uhr | sid

Frauenfußball: Bayern-Frauen feiern Meisterschaft. Die Spielerinnen des FC Bayern München jubeln gegen die SGS Essen und werden zum zweiten Mal deutscher Frauenfußball-Meister. (Quelle: dpa/Peter Kneffel)

Die Spielerinnen des FC Bayern München jubeln gegen die SGS Essen und werden zum zweiten Mal deutscher Frauenfußball-Meister. (Quelle: Peter Kneffel/dpa)

Die Fußballerinnen von Bayern München haben das "gemischte Double" mit den Männern perfekt gemacht und sich im "Finale furioso" erstmals nach 39 Jahren die deutsche Meisterschaft gesichert. Das Team von Trainer Thomas Wörle gewann am abschließenden 22. Spieltag mit 2:0 gegen die SGS Essen und profitierte im Fernduell um die Schale von einem 1:1-Unentschieden im Spitzenspiel zwischen dem 1. FFC Frankfurt und Titelverteidiger VfL Wolfsburg. Alle drei Teams hatten vor dem Spieltag noch Titelchancen.

Die Münchnerinnen (56 Punkte), die gemeinsam mit den FCB-Männern am 24. Mai auf dem Rathausbalkon feiern, haben in der Endabrechnung einen Zähler Vorsprung auf Pokalsieger Wolfsburg. Frankfurt folgt auf Rang drei (53), kann sich aber mit einem Sieg am Donnerstag im Finale der Königsklasse in Berlin gegen Paris St. Germain noch für die Champions-League-Saison 2015/2016 qualifizieren. München und Wolfsburg haben ihre Tickets bereits sicher.

Souveräner Sieg

Reifere Spielanlage, mehr Biss, gedankenschneller: Im Grünwalder Stadion hatten die Münchnerinnen vor 5230 Zuschauern schon im ersten Durchgang gegen die harmlose SGS alles im Griff. Europameisterin Melanie Leupolz (5.) und die Niederländerin Vivianne Miedema (30.) legten vor den Augen von Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge auf der Tribüne früh den Grundstein zum 17. Saisonsieg der Bayern, die die Saison als einziges Team ohne Niederlage beenden.

Nach dem Seitenwechsel beherrschte München weiter das Geschehen, ohne sich vorausgaben zu müssen. Miedema (52.) und Leonie Maier (65.) vergaben weitere Großchancen für die Gastgeberinnen, die das Spiel anschließend förmlich austrudeln ließen, während die Fans sangen: "Deutscher Meister wird nur der FCB!"

Spitzenspiel in Frankfurt

In Frankfurt sahen 5180 Zuschauer, darunter DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und Bundestrainerin Silvia Neid, eine intensive Begegnung, in der die Spanierin Veronica Boquete (6.) dem FFC mit Unterstützung der schläfrigen VfL-Abwehr die frühe Führung bescherte. Torjägerin Martina Müller (54.) erzielte in ihrem letzten Spiel nach einem Konter den Ausgleich. Die zweimalige Welt- und Europameisterin hängt ihre Fußballschuhe nach zehn Jahren in Diensten des VfL an den Nagel.

Wolfsburg wurde nach dem Ausgleich zusehends selbstbewusster und gefährlicher. Einen strammen Schuss der Norwegerin Caroline Hansen (67.) lenkte FFC-Torhüterin Desiree Schumann über die Querlatte. Am Ende reichte es aber nicht zum Titel-Hattrick.

MSV Duisburg steigt ab

Auch im Tabellenkeller gab es zum Abschluss ein spannendes Fernduell. Den Gang in die zweite Liga muss neben dem abgeschlagenen Schlusslicht Herforder SV der MSV Duisburg antreten, der zwar 4:0 (1:0) gegen Herford gewann, aber vergeblich auf eine Niederlage des SC Sand bei Bayer Leverkusen hoffte (1:0).

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal