Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Frauenfußball >

Frauenfußball: Bergeroo bleibt Trainer von Frankreich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Bergeroo bleibt Trainer von Frankreichs Frauen

02.07.2015, 07:34 Uhr | dpa

Frauenfußball: Bergeroo bleibt Trainer von Frankreich. Trainer Philippe Bergeroo wird das französische Frauen-Nationalteam weitere zwei Jahre betreuen.

Trainer Philippe Bergeroo wird das französische Frauen-Nationalteam weitere zwei Jahre betreuen. Foto: Carmen Jaspersen. (Quelle: dpa)

Paris (dpa) - Phillipe Bergeroo bleibt für zwei weitere Jahre Trainer der französischen Fußball-Frauen.

Der 61-Jährige wird den Weltranglisten-Dritten damit im nächsten Jahr bei den Olympischen Spielen in Rio und bei der Europameisterschaft 2017 in den Niederlanden betreuen. Das gab der französische Verband FFF am 1. Juni bekannt. Frankreich hatte bei der Weltmeisterschaft in Kanada das Viertelfinale gegen Deutschland im Elfmeterschießen verloren.

"Das sportliche Projekt ist sehr interessant, mit zwei wichtigen Terminen. Ich möchte das Team voranzubringen und auf die Zukunft vorzubereiten", sagte Bergeroo.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017