Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Frauen-WM >

Joachim Löw verteidigt Silvia Neid: "Mieser Stil"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Einfach mieser Stil"  

Löw verteidigt Bundestrainer-Kollegin Neid

06.07.2015, 18:18 Uhr | dpa

Joachim Löw verteidigt Silvia Neid: "Mieser Stil". Joachim Löw nimmt Silvia Neid in Schutz. (Quelle: imago/Sven Simon)

Joachim Löw nimmt Silvia Neid in Schutz. (Quelle: Sven Simon/imago)

Joachim Löw hat seine Bundestrainer-Kollegin gegen Kritik aus der Frauen-Bundesliga verteidigt. "Was in der Öffentlichkeit vom einen oder anderen Trainer gesagt wurde, ist einfach mieser Stil - vor allem die Art und Weise", sagte der Weltmeister-Coach der "Bild".

"Kritik unter Kollegen sollte man direkt mit den beteiligten Trainern besprechen. So haben wir es beim DFB immer gehalten", betonte Löw. Lediglich Ralf Kellermann hatte sich persönlich mit Neid auseinandergesetzt.

Die Bundestrainerin war schon vor dem 0:1 gegen England im Spiel um Platz drei von Bundesliga-Trainern wie Colin Bell (Frankfurt), Bernd Schröder (Potsdam) und Kellermann kritisiert worden. System, Technik und Taktik, Flexibilität, mentale Stärke und künftige Konkurrenzfähigkeit im Welt-Frauenfußball - nahezu alles rund um die Nationalelf wurde infrage gestellt.

UMFRAGE
Ist die Kritik an Silvia Neid gerechtfertigt?

VfL-Coach plädiert für Zusammenarbeit

Kellermann hatte seine Aussage anschließend relativiert und sich insbesondere von Bell distanziert."Die Art und Weise der Kritik von Colin Bell geht aus meiner Sicht nicht. Ein Bundesliga-Trainer sollte sich nie öffentlich so äußern", sagte er dem "kicker". Stattdessen plädierte er für eine gemeinsame Arbeit am Fortschritt des deutschen Frauenfußballs - auf allen Ebenen.

Retourkutsche von Neid

Nach der Niederlage gegen England hatte Neid sich gewehrt. "Wir hatten sie zehn Tage in der WM-Vorbereitung. Und das war keine Vorbereitung, sondern eine Regeneration. Die Spielerinnen waren in einem katastrophalen Zustand, als sie zu uns kamen", sagte die 51-Jährige.

Frankfurts Manager und Liga-Sprecher Siegfried Dietrich sagte der "Bild" dazu: "Irritierend, dass Silvia Neid den angeblich "katastrophalen Zustand" der Spielerinnen erst nach zwei verlorenen Spielen am WM-Ende konstatiert. Das hat sie vor dem Turnier nicht gesagt. Ganz im Gegenteil. Nach dem Spiel gegen Schweden lobte sie die Mannschaft für ihre sehr gute Verfassung. Deshalb halte ich diese Kritik für sehr undifferenziert. So wirken wir Deutsche jetzt wie schlechte Verlierer."

"Der unter Druck geratene Hund bellt"

Auch der Coach von Turbine Potsdam kann die Retourkutsche von Neid nicht nachvollziehen: "Der angebliche katastrophale körperliche Zustand trifft auf meine drei Spielerinnen nicht zu", sagte Bernd Schröder. Der 72-Jährige warf der Bundestrainerin mangelnde Kritikfähigkeit vor. "Der unter Druck geratene Hund sitzt in der Ecke und fängt an zu bellen. Ich kann doch nicht einfach pauschal zurückschlagen."

Zwar seien die Spielerinnen aus Frankfurt sicherlich "wegen der Champions-League-Belastung nicht ganz fit" gewesen, dennoch "hatte das Team das Potenzial" ins Finale einzuziehen, findet Schröder. Die Misere im Halbfinale und dem anschließenden Spiel um Platz drei könne man aber nicht nur Neid zur Last legen. "Für mich ist die Bundestrainerin nicht allein verantwortlich. Da gehört das ganze Umfeld dazu. Wir müssen uns jetzt alle zusammensetzen und die WM aufarbeiten."

Neid: "Ich mache jetzt erst einmal Urlaub"

Neid strebt jedoch zunächst kein Treffen mit den Bundesligatrainern an. "Ich mache jetzt erst einmal Urlaub, den habe ich mir verdient. Mit der WM-Analyse lasse ich mir Zeit. Ich weiß ja, was wir verbessern müssen", sagte sie nach der Ankunft des Teams in Frankfurt.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal