Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Frauenfußball >

Fußball: Nordkoreas Frauen melden sich nach Doping-Sperre zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Nordkoreas Frauen melden sich nach Doping-Sperre zurück

09.08.2015, 12:19 Uhr | dpa

Wuhan (dpa) - Die wegen Dopings von der Weltmeisterschaft in Kanada ausgeschlossenen Fußball-Frauen aus Nordkorea haben sich international erfolgreich zurückgemeldet.

Der Weltranglisten-Achte sicherte sich in China den Gewinn des Ostasien-Cups. Die Tore zum 2:0-Sieg im Finale gegen Südkorea in Wuhan erzielten Yun Song Mi (22. Minute) und Spielführerin Ra Un Sim (52.), die auch Torschützenkönigin des Turniers wurde. Platz drei ging an Vizeweltmeister Japan, der aber nur mit zwei WM-Spielerinnen angetreten war, mit einem 2:0 (0:0) gegen China. Bei den Chinesinnen hütete Fei Wang vom Bundesligisten Turbine Potsdam das Tor.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal