Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Fußball: Zwanziger erwartet großes Fußballjahr 2008

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fussball  

Zwanziger erwartet großes Fußballjahr 2008

17.12.2007, 13:34 Uhr | sid

DFB-Boss Zwanziger blickt optimistisch in die Zukunft (Foto: imago)DFB-Boss Zwanziger blickt optimistisch in die Zukunft (Foto: imago) Geht es nach dem Präsidenten des Deutschen Fußball-Bundes wird 2008 ein großes Jahr für seinen Verband. Mögliche Titel, aber auch zähe Verhandlungen und Weichenstellungen für die Zukunft stehen im kommenden Jahr an. Den EM-Titel für die Männer, das Olympia-Gold für die Frauen, die Fertigstellung der eintausend Bolzplätze und ein Konsens mit der Deutschen Fußball Liga (DFL) über die Neufassung des Grundlagenvertrages hat Zwanziger auf seiner Agenda an den Top-Positionen gelistet.

Im Überblick Der Spielplan der EURO 2008
Die EM selbst durchspielen Interaktiver Spielplan

EM wird kein Selbstläufer

"Bundestrainer Joachim Löw hat ja das klare Ziel vorgegeben, dass man Europameister werden will. Der Verband und ich als Präsident haben keinen Grund, von diesen Zielen abzuweichen", erklärte Zwanziger zuversichtlich, warnte aber zugleich: "Es soll keiner glauben, dass in unserer Vorrundengruppe Kroatien, Polen und auch Österreich im eigenen Land einfach so weggeschossen werden können." Für Zwanziger sind Italien und Frankreich bei der EURO in Österreich und der Schweiz die schärfsten Rivalen um den Titel, doch die eigene Auswahl sieht er gut gerüstet. "Da muss ich dem Bundestrainer ein großes Kompliment machen, dass es ihm gelungen ist, dass sich die Mannschaft auf einem Top-Niveau bewegt - sowohl in der Attraktivität ihres Spiels als auch in den Ergebnissen", sagte der 62-Jährige.

Grundlagenvertrag ausarbeiten

Während das DFB-Team bei der EM-Endrunde um den Titel kämpft, stehen dem DFB-Präsidium mit Zwanziger an der Spitze Gespräche mit der DFL über den neuen Grundlagenvertrag bevor. "Wir haben Respekt vor der Aufgabe der DFL, beispielsweise bei den Verhandlungen über den neuen Fernsehvertrag der Liga. Der Vertrag ist auch für uns wichtig - nicht nur wirtschaftlich, sondern auch weil wir uns wünschen, dass unsere Klubs so ausgestattet werden, dass sie international erfolgreich spielen", erklärte der Jurist.

Alle Infos zur EM Teams, Termine, Städte, Stadien
Der neue EM-Ball "EUROPASS" mit schlichtem Design

Drittes Sonntagsspiel und Bolzplätze

Zwanziger legt insbesondere bei der Diskussion um ein mögliches drittes Sonntagsspiel in der Bundesliga Wert auf die Interessen des Verbandes: "Unsere Aufgabe ist es zu hinterfragen: Was schadet dem Amateurfußball und was nicht? Andererseits laufen wir nicht mit ideologischen Scheuklappen durch die Gegend." Ohnehin will Zwanziger auch 2008 verstärkt an der Basis arbeiten. "Der Bau der eintausend Mini-Spielfelder von April bis Oktober 2008 ist zum Beispiel eine gigantische Herausforderung", erklärte Zwanziger, für den auch wichtig ist, Botschaften zu Themen wie Mädchen- und Schulfußball, Nachwuchsförderung und Integration zu vermitteln.

Foto-Show Die Tops und Flops der Bundesliga-Hinrunde
Video Die Hinrunde im Rückblick

Vorbereitungen zur WM 2011

Während die Frauen-Nationalmannschaft als Welt- und Europameister in Peking ihr erstes olympisches Gold anstrebt, soll die Organisation der Frauen-WM 2011 in Deutschland weiter vorangetrieben werden. "Wir sind uns bewusst, dass das kein Selbstläufer wird. Da werden wir im Vorfeld richtig Betrieb machen müssen, und das werden wir auch tun", sagte Zwanziger mit Blick auf eine Fortsetzung des Sommermärchens 2006: "In Steffi Jones haben wir die ideale Präsidentin für das WM-Organisationskomitee gefunden, die im Vergleich mit Franz Beckenbauer ja schon als Kaiserin bezeichnet wird. Ich bin mir sicher, dass auch diese WM ein großes Fest wird."

Motiviert in die nächste Amtszeit

Geht es nach Zwanziger, wird er sein Amt nach der Wiederwahl beim DFB-Bundestag im Oktober noch lange ausüben. "Es ist immer wichtig, dass man bei einer Wahl erfolgreich abschneidet. Aber wichtiger ist, dass ich das Gefühl habe, dass der eingeschlagene inhaltliche Weg des DFB von den Menschen sowohl im Profi- wie auch im Amateurfußball verstanden und mitgegangen wird. Das ist für mich die entscheidende Motivation", erklärte er: "Das gibt mir persönlich sehr viel Auftrieb, noch lange für den Fußball wirken zu können."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal