Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Fußball: FC Bayern München soll den KFC Uerdingen retten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fussball  

Der FC Bayern soll den KFC Uerdingen retten

23.12.2007, 12:30 Uhr | dpa

Aleksandar Ristic (Foto: imago)Aleksandar Ristic (Foto: imago) Der ehemalige Europapokal-Halbfinalist KFC Uerdingen will die drohende Insolvenz mit Benefizspielen gegen den MSV Duisburg und Rekordmeister Bayern München abwenden. Wie der Verein aus der Oberliga Nordrhein mitteilte, haben sich Fans und Mannschaft zu einer Rettungsinitiative zusammen geschlossen und wollen für ein Freundschaftsspiel gegen den MSV Duisburg am 22. Januar 2008 über 10.000 Karten verkaufen. Zudem bemüht sich KFC-Trainer Aleksandar Ristic, den FC Bayern für den 23. Januar ins Krefelder Grotenburg-Stadion zu holen. "Die Lage ist verdammt ernst, ich werde Bayern-Manager Uli Hoeneß kontaktieren", sagte Ristic.

Hrubesch: "alles mal Paroli laufen lassen" Die besten Fußballer-Sprüche
0:151 Tore Stubersheim wartet auf den ersten Treffer

Keine Hilfe von Wirtschaftsunternehmen

Der Klub hatte wegen einer Etat-Unterdeckung von rund 250.000 Euro vor einer Woche beim Amtsgericht Krefeld Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Der KFC, der 1985 unter dem Namen Bayer Uerdingen gegen den FC Bayern München sensationell den DFB-Pokal gewann, hat bis zum nächsten März Zeit, um seine wirtschaftlichen Probleme zu lösen. Weil die Stadt Krefeld und führende lokale Wirtschaftsunternehmen keine Hilfe in Aussicht stellen, droht dem 1905 gegründeten Verein im ungünstigsten Fall die Auflösung. Der KFC Uerdingen würde aus dem Vereinsregister gestrichen, müsste sich neu gründen und in der Kreisliga beginnen.

Drittes Insolvenzverfahren

Auf den KFC wartet nach 2003 und 2005 bereits das dritte Insolvenzverfahren. 2005 konnte der endgültige Absturz unter anderem durch ein Spiel gegen den FC Bayern vor 20.000 Zuschauern abgewendet werden. Für das Match gegen Duisburg wurden bereits 2000 Tickets verkauft. Die Fans gründeten vor Weihnachten die Initiative "Krefeld wählt! Rettet Euren Fußball!". Mit rund 1000 Zuschauern im Schnitt ist Uerdingen Zuschauer-Krösus der Oberliga Nordrhein, obwohl sportlich der Abstieg in die Verbandsliga droht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017