Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Kötztings Strohmeier nach Herzstillstand im Koma

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fussball - Bayernliga  

Kötztings Strohmeier nach Herzstillstand im Koma

06.04.2008, 15:42 Uhr | dpa

Die Bayernliga ist von einem tragischen Zwischenfall überschattet worden. Nach der Partie seines 1. FC Bad Kötzting gegen die SpVgg Unterhaching II erlitt Mittelfeldspieler Thomas Strohmeier einen Herzstillstand und musste wiederbelebt werden. Der 21-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik Regensburg gebracht. Nach Vereinsangaben war sein Zustand auch 24 Stunden nach der Begegnung weiter kritisch. Strohmeier liegt im künstlichen Koma.

Herzmuskelentzündung

Kötztings Cheftrainer Thomas Küchler (Foto: imago)Kötztings Cheftrainer Thomas Küchler (Foto: imago) Zu dem Zwischenfall war es rund eine halbe Stunde nach Abpfiff der Partie gekommen, bei der Strohmeier nach seiner Einwechslung in der zweiten Halbzeit rund 35 Minuten für den Tabellen-14. gespielt hatte. Im Vereinsheim der Gastgeber brach der 21-Jährige plötzlich zusammen und musste von anwesenden Helfern reanimiert werden. 2006 hatte Strohmeier nach einer Herzmuskelentzündung ein mehrmonatiges Sportverbot erteilt bekommen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Allnet Flat“ mit bis zu 2 GB Daten
zu congstar.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017