Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Frankfurt holt vor Rekordkulisse den UEFA-Pokal

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Frauen - UEFA Cup  

Frankfurt holt vor Rekordkulisse den UEFA-Pokal

24.05.2008, 17:19 Uhr | t-online.de, sid

Frankfurts Spielerinnen jubeln mit Torschützin Conny Pohlers. (Foto: imago)Frankfurts Spielerinnen jubeln mit Torschützin Conny Pohlers. (Foto: imago) Ein letztes Mal trieb Birgit Prinz den Ball in Richtung des gegnerischen Strafraums. Dann sah Schiedsrichterin Alexandra Ihringowa aus England zur Uhr und pfiff das UEFA-Cup-Endspiel zwischen dem 1. FFC Frankfurt und Umea IK ab. Der Rest war Jubel. Frankfurt gewann das Rückspiel 3:2 (1:0) und holte zum dritten Mal den Pott. Kein anderes Team war so erfolgreich. Das Hinspiel hatte 1:1 geendet.

Hinspiel Pohlers hält Frankfurt im Rennen um den UEFA Cup

Neuer Zuschauerrekord

Vor der Rekordkulisse von 27.640 Zuschauern brachte Nationalspielerin Conny Pohlers die Frankfurterinnen mit ihren Treffern in der siebten und 55. Minute auf die Siegerstraße, Petra Wimbersky erzielte das dritte Tor (72.). Für die Gäste verwandelte Lisa Dahlqvist einen Foulelfmeter (68.), Laura Österberg (84.) gelang noch einmal der Anschlusstreffer. "Ich wollte vor diesem geilen Publikum mit meiner Mannschaft unbedingt gewinnen. Wir hatten das Glück des Tüchtigen - lieber Gott, danke", jubelte Conny Pohlers.

Pohlers erzielt die frühe Führung

Vor den Augen von DFB-Präsident Theo Zwanziger und Nationaltrainerin Silvia Neid dominierten die Gastgeberinnen die Anfangsphase klar. Bereits in der zweiten Minute traf Wimbersky nach Flanke von Kerstin Garefrekes den Pfosten. Fünf Minuten später hatte Pohlers mehr Glück und sorgte für Führung. Birgit Prinz hätte nach einer knappen halben Stunden erhöhen können, doch Torfrau Ulla-Kathrin Rönnlund parierte glänzend.

Rottenberg erst stark, dann verletzt

In der Folge kam Umea besser ins Spiel. Vor allem, weil Weltfußballerin Marta immer wieder ihr Können aufblitzen ließ. Verlassen konnten sich die Frankfurterinnen in der Drangperiode der Schwedinnen auf Torhüterin Silke Rottenberg, die mehrere Großchancen zunichte machte. Allerdings musste sie in der Halbzeit wegen einer Fußverletzung gegen Stephanie Ullrich ausgewechselt werden.

Sturm-Duo immer gefährlich

Auch nach dem Wechsel war das Sturmduo Pohlers/Prinz brandgefährlich. Nach Vorarbeit von Wimbersky nutzte Pohlers die Verwirrung in der Umea-Abwehr und erhöhte auf 2:0. Nach Dahlqvists Anschlusstreffer stellte Wimbersky zwar schnell wieder den alten Abstand her, doch dies war noch immer nicht die vorzeitige Entscheidung.

Dramatik in der Schlussphase

Im Gegenteil, es entwickelte sich eine dramatische Schlussphase: Nachdem Österberg das 2:3 erzielt hatte, kam Frankfurt gehörig ins Schwimmen. Die unsicher wirkende Torhüterin Ullrich hatte zweimal Glück, als sowohl Marta als auch Johanna Rasmussen nur die Latte trafen.

Frankfurt hat das Triple vor Augen

Frankfurt steht nun dicht vor dem Triple. Den DFB-Pokal gewann man bereits im April gegen den 1. FC Saarbrücken. In der Meisterschaft führt man die Tabelle vor dem FCR Duisburg an. "Wir werden jetzt feiern und genießen - dann geht der Blick auf die Bundesliga", kündigte Trainer Hans-Jürgen Tritschoks an.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal