Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Bundesliga: Vergabe der neuen TV-Rechte steht weiter aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga im TV  

DFL: Kartellamt gegen Zentralvermarktung

18.07.2008, 16:21 Uhr | dpa

Die TV-Vermarktung der Bundesliga läuft. (Foto: imago)Die TV-Vermarktung der Bundesliga läuft. (Foto: imago) Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) ist der Ansicht, dass die Verzögerungen bei der Vergabe der neuen TV-Rechte maßgeblich dem Beharren auf die Zentralvermarktung geschuldet sind. "Zentraler Kritikpunkt scheint die seit Bestehen der Bundesliga bewährte Praxis der Zentralvermarktung zu sein. Nach Meinung des Bundeskartellamtes sei bereits die 2005 mit Genehmigung der EU-Kommission durchgeführte Ausschreibung rechtlich nicht möglich gewesen, was der Liga gegenüber erstmalig geäußert worden ist", sagte Liga-Präsident Reinhard Rauball in einer Presseerklärung. Die DFL sei über die jüngsten Mitteilungen des Kartellamtes "sehr erstaunt".

TV-Rechte Mehr Livespiele im Free-TV
Video

Noch keine endgültige Entscheidung

"Fakt ist offensichtlich, dass das Kartellamt jetzt weder das neue innovative TV-Modell mit eigenem Sender noch die Beteiligungen des Vermarktungspartners beanstandet", erklärte Rauball. Eine endgültige Entscheidung sei noch nicht gefallen. Die Liga werde weiter im Dialog mit dem Kartellamt an einer Lösung arbeiten, betonte der Liga-Chef.

Zum Durchklicken Die Bundesliga-Wechselbörse zur Saison 08/09

Premiere bleibt optimistisch

Das bekräftigte auch Pay-TV-Sender Premiere. Die in München ansässige Anstalt sieht ihre Position im Ringen um die TV-Rechte der Bundesliga ab 2009 trotz des Drängens der Wettbewerbshüter auf eine zeitnahe Übertragung unverändert. Der Sender sehe weiter gute Möglichkeiten, die Rechte mit einer insgesamt höheren Exklusivität zu erwerben, sagte Premiere-Vorstand Carsten Schmidt. Er plädierte in einer Presseerklärung des Senders erneut für einen "vernünftigen Mix zwischen Pay- und Free-TV".

Saisonvorbereitung Testspiele und Trainingstermine der Bundesliga-Klubs
Auftakt 1. Spieltag der Saison 2008/2009


Kartellamt will angemessene Verbraucherbeteiligung

Die Behörde in Bonn hatte in einer Mitteilung darauf gedrängt, dass auch künftig die Bundesliga-Spiele zeitnah nach dem Abpfiff im Free TV zu sehen sind. Nach Ansicht des Kartellamts erfüllt das von der DFL vorgeschlagene Vermarktungsmodell nicht die kartellrechtlichen Anforderungen einer angemessenen Verbraucherbeteiligung. Die setze voraus, dass das Kernstück des Spieltages, die Samstagsspiele, in einer Free-TV-Zusammenfassung an einem Sendeplatz vor 20.00 Uhr übertragen werden könnten. Dafür kämen sowohl öffentlich-rechtliche Sendeanstalten als auch private Fernsehsender infrage.

Internationale Top-Transfers Diese Superstars stehen auf dem Sprung
Aktuell Alle News vom Transfermarkt


Ausschreibung lässt noch auf sich warten

Die DFL hat für die zukünftige TV-Berichterstattung zwei Modelle favorisiert. Das erste Paket sieht wie bisher samstags eine Free-TV-Zusammenfassung um 18.30 Uhr mit allerdings nur noch fünf Partien vor. Im zweiten Modell sind die Bilder von den Samstag-Spielen erst um 22.00 Uhr im Free TV zu sehen. Dafür soll es aber sonntags eine frühere Zusammenfassung und mehr Live-Spiele geben. Die offizielle Ausschreibung will die DFL erst nach der Zustimmung des Kartellamts vornehmen. Die Wettbewerbshüter prüfen den Sechs-Jahres-Vertrag der DFL mit der Kirch-Tochter Sirius seit mehreren Monaten. Die den Zeitraum von 2009 bis 2015 betreffende Vereinbarung hat ein Gesamtvolumen von drei Milliarden Euro.


Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal