Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Fußball - EM 2012: Polens Stadionchef tritt zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fussball - EM 2012  

Polens Stadionchef tritt zurück

06.08.2008, 19:14 Uhr | dpa

Ab 2009 soll das völlig verfallene Nationalstadion in Warschau auf Vordermann gebracht werden. (Foto: imago)Ab 2009 soll das völlig verfallene Nationalstadion in Warschau auf Vordermann gebracht werden. (Foto: imago) Immer neue Probleme rund um die EM 2012 in Polen und der Ukraine: Der polnische Stadionbaubeauftragte Michal Borowski ist zurückgetreten. Dies teilte der polnische Sportminister Miroslaw Drzewiecki mit. Im Co-Gastgeberland gibt es seit geraumer Zeit erhebliche organisatorische Probleme, vor allem in Sachen Infrastruktur.

Borowski, der als Chef einer öffentlichen Baufirma die rechtzeitige Fertigstellung der Stadien für die EM überwachen sollte, wurde bereits durch Rafal Kapler ersetzt.

EM 2012 Deutschland winkt ab

Entscheidung im September

UEFA-Präsident Michel Platini hat unlängst betont, dass die nächsten Monate für beide Länder enorm wichtig werden. Eine Entscheidung darüber, ob das Turnier tatsächlich in Polen und der Ukraine stattfindet, fällt wahrscheinlich bei der Sitzung der UEFA-Exekutive Ende September.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017