Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Oliver Kahn gibt DFB einen Korb - Abschiedsspiel nur für FC Bayern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Abschiedsspiel Oliver Kahn  

Keine Minute mehr im DFB-Trikot

31.08.2008, 13:55 Uhr | dpa, t-online.de

Bayern Münchens früherer Mannschaftskapitän Oliver Kahn (Foto: imago)Bayern Münchens früherer Mannschaftskapitän Oliver Kahn (Foto: imago) Hat Oliver Kahn seine Ausbootung vor der WM-Endrunde 2006 etwa noch immer nicht verdaut? Der dreimalige Welttorhüter kündigte in der "Bild am Sonntag" an, im Rahmen seines Abschiedsspiels am 2. September in der Münchner Allianz-Arena nur für den FC Bayern München zwischen den Pfosten zu stehen.

"Warum, weiß ich auch nicht", kennt selbst DFB-Bundestrainer Joachim Löw den Grund für diesen Wunsch nicht. Ursprünglich ist es üblich, bei solchen Gelegenheiten jeweils 45 Minuten für seinen Ex-Verein und die deutsche Nationalmannschaft aufzulaufen. "Und nach 70, 75 Minuten ist dann endgültig Schluss", kündigte Kahn zudem an.

Rückblick Kahns Karriere in Bildern
Foto-Show Kahns Ausraster

Auf einer Stufe mit Sepp Maier - mindestens

Seit Wochen ist die Münchner Allianz-Arena zu Ehren der Torwart-Legende ausverkauft. Der einzige Keeper des Rekordmeisters, der zuvor einen ähnlichen Bahnhof erhielt, war einer, der neun Mal häufiger für Deutschland auflief und den gebürtigen Karlsruher 14 Jahre lang entscheidend mitformte: Sepp Maier. Die "Katze von Anzing" zollte 1980 den Folgen eines Autounfalls aus dem Jahr davor Tribut und verließ am 3. Juni vor 28 Jahren endgültig die große Bühne.

Elfter Geburtstag kurz nach Maiers Abschied

Zwölf Tage später feierte ein blonder Junge in Karlsruhe seinen elften Geburtstag. Und hatte - abgesehen von seinem Ehrgeiz, es in ein Bundesligator zu schaffen - noch keine Ahnung davon, dass er es fast drei Jahrzehnte später in Sachen Popularität mit Maier mindestens würde aufnehmen können.

Offene Zukunft

Ob auch Kahn dereinst seine Nachfolger für das anspruchsvolle Torwartspiel in München schulen wird, steht in den Sternen - wie die gesamte zukünftige Betätigung des passionierten Golfers Kahn: "Jetzt mache ich erst mal das, was mir Spaß bereitet. Ich werde nichts überstürzen. Die Zeit möchte ich mir nehmen, um wirklich rauszufinden, was mir gut tut", sagte der Vize-Weltmeister von 2002.

Spekulationen über Hoeneß-Nachfolge

Der 39-Jährige wurde bereits vor seinem Rücktritt immer wieder als Nachfolger von Uli Hoeneß als Manager bei Bayern München ins Gespräch gebracht. Hoeneß hört Ende 2009 auf und wechselt beim Rekordmeister ins Präsidium. Eine klare Absage erteilte der dreimalige Welttorhüter auch Spekulationen über ein eventuelles Comeback im Ausland. "Das war nicht im Ansatz eine Überlegung wert, noch mal ins Tor zurückzukehren."

Anfragen aus der Wirtschaft

Derzeit sei vielmehr "der Trainerschein ein Thema. Seminare und Studium auch." Zudem will Kahn in Asien nach jungen Talenten suchen und habe viele Anfragen aus der Wirtschaft, die sich mit dem Thema Motivation beschäftigen würden. Außerdem wird der frühere Bayern-Torwart künftig die Länderspiele der Nationalmannschaft für das ZDF kommentieren.

Auf die innere Stimme hören

Stress will Kahn, der zuletzt Urlaub und Freizeit genoss, in Zukunft aber nicht aufkommen lassen: "Ich werde auf meine innere Stimme hören und mache nur Dinge, die mir auch Spaß machen."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal