Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

3. Liga: Paderborn baut Tabellenführung aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

3. Liga - 8. Spieltag  

Paderborn baut Tabellenführung aus

14.06.2012, 18:03 Uhr | sid

Der Mann des Tages in der Paragon Arena: SC-Profi Frank Löning. (Foto: imago)Der Mann des Tages in der Paragon Arena: SC-Profi Frank Löning. (Foto: imago) Der SC Paderborn ist der Gewinner des achten Spieltags der dritten Liga. Die Ostwestfalen besiegten den FC Bayern II mit 2:1 (2:0) und führen die Liga mit 19 Punkten und fünf Siegen in Serie an. Verfolger Emden holte bei den Stuttgarter Kickers nur einen Punkt, Düsseldorf gewann gegen Erfurt.

In Paderborn war Stürmer Frank Löning mit seinen beiden Toren in der ersten Halbzeit (17. und 44.) der Matchwinner. Die Gäste haben nach ihrer ersten Saisonniederlage trotz des Treffers von Daniel Sikorski (73.) weiterhin 15 Zähler auf dem Konto.

Freitagsspiele Torfestival bei Werder II gegen Stuttgart II
Aktuell Ergebnisse und Tabelle der 3. Liga

Düsseldorf gewinnt Verfolgerduell

Fortuna Düsseldorf hat Anschluss an die Spitzengruppe hergestellt. Die Rheinländer besiegten Rot-Weiß Erfurt 3:0 (1:0) und weisen nach dem dritten Erfolg in Serie 16 Punkte auf. Die Tore erzielten Ahmet Cebe (29.), Marco Christ (52.) und Jens Langeneke (66.). Erfurt hat mit nunmehr 13 Punkten durch die dritte Saisonniederlage den Kontakt zu den Spitzenplätzen verloren. Die 11.089 Besucher in der Düsseldorfer Arena sahen von Beginn an eine überlegene Mannschaft des Gastgebers. Beim dritten Treffer war Langeneke zunächst mit einem Foulelfmeter an Torhüter Dirk Orlishausen gescheitert, der Abwehrspieler traf aber im Nachschuss.

Aktuell News aus der 3. Liga
Datenbank Infos zur 3. Liga

Emden nur Remis in Stuttgart

Teilerfolg für Trainer Edgar Schmitt bei den Stuttgarter Kickers: Der ehemalige Bundesliga-Stürmer kam mit seinem neuen Klub zu einem 1:1 (0:0) gegen den Tabellenzweiten Kickers Emden. Das Führungstor für die Gastgeber vor 1800 Zuschauern erzielte Michael Schürg in der 50. Minute. Bernd Rauw rettete Emden mit einem verwandelten Handelfmeter (81.) wenigsten einen Zähler, zwei weitere hätten es sein müssen. Rauw scheiterte wenig später mit einem Foulelfmeter an Kickers-Keeper Manuel Salz (84.). Während Emden weiter oben steht, wartet der Tabellenletzt Stuttgart mit zwei Punkten weiter auf den ersten Saisonsieg.

Kickers "Euro-Eddy" neuer Coach

Dresden kommt langsam in Schwung.

Die Sachsen kamen gegen Wacker Burghausen zu einem 3:1 (1:1)-Erfolg und schafften nach zuletzt drei sieglosen Begegnungen mit zehn Punkten den Sprung ins Tabellenmittelfeld. Gerrit Müller (11.), Halil Savran (61./Foulelfmeter) und Aleksandro Petrovic (63.) erzielten die Tore der Gastgeber, Sebastian Mitterhuber hatte zwischenzeitlich ausgeglichen (38.).Vor 8831 fiel die Entscheidung erst in der zweiten Halbzeit. Dem Elfmeter war ein Foul von Josef Lastovka an Thomas Bröker vorausgegangen.

Verdienter Heimsieg für Braunschweig

Fait-Florian Banser hat Eintracht Braunschweig den dritten Saisonsieg beschert. Der Stürmer erzielte in der 31. und 34. Minute einen Doppelpack zum 2:1 (2:1) der Eintracht gegen den Tabellennachbarn Wuppertaler SV. Für die Gäste reichte es vor 13.100 Zuschauern nur zum Tor von Michael Stuckmann (40.). Wuppertals Tim Jerat sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (69. ). Braunschweig setzte sich mit elf Punkten nun im Mittelfeld fest, die auswärts noch sieglosen Gäste liegen mit acht Zählern weiter im unteren Tabellendrittel.

Aue bleibt im Tabellenkeller

Die SpVgg Unterhaching hat den möglichen Sprung auf den zweiten Rang verpasst. Der Münchner Vorortklub kam nicht über ein 1:1 (1:0) gegen den Tabellenvorletzten Erzgebirge Aue hinaus, bleibt mit 15 Zählern aber weiterhin im Bereich der Aufstiegsplätze. Aue verbesserte sich auf nunmehr fünf Zähler. Tobias Schweinsteiger brachte die Gastgeber in der 23. Minute in Führung. Doch die Gäste kamen durch Mohammed El Bakani (58.) noch zum Ausgleich. Allerdings muss Aue im nächsten Spiel auf Arne Feick verzichten, der in der 69. Minute die Gelb-Rote Karte sah.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal