Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

3. Liga: Jürgen Kohler mit Aalen weiterhin sieglos

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

3. Liga - 8. Spieltag  

Jürgen Kohler mit Aalen weiterhin sieglos

17.03.2010, 12:55 Uhr | t-online.de, sid

Aalens Coach Jürgen Kohler (Foto: imago)Aalens Coach Jürgen Kohler (Foto: imago) Trainer Jürgen Kohler wartet weiterhin auf seinen ersten Dreier mit dem VfR Aalen. Zum Abschluss des achten Spieltages der dritten Liga kamen die Schwaben nicht über ein 1:1 (1:0) gegen Kickers Offenbach hinaus und sind damit seit sieben Begegnungen sieglos.

Bohl hatte den VfR in Führung gebracht (37.), Tosunoglu glich für die Gäste aus (78.).Durch das Unentschieden vor 2450 Besuchern bleibt Aalen mit acht Punkten im unteren Tabellendrittel. Zweitliga-Absteiger Offenbach wartet hingegen weiter auf den ersten Auswärtssieg und hat zehn Zähler auf dem Konto.

Samstagsspiele Paderborn siegt im Gipfel
Aktuell Ergebnisse und Tabelle der 3. Liga

Union hält Anschluss an die Spitze

Im zweiten Sonntagsspiel gewann Union Berlin das Ost-Derby beim FC Carl Zeiss Jena mit 2:1. Die Tore für die Gäste erzielten Biran (37.) und Stuff (54.), für die Gastgeber traf Hansen (49.).Damit verdarb Union Jenas neuem Trainer René van Eck das Debüt und kletterte auf den fünften Tabellenplatz, während Carl-Zeiss auf den 19. Rang abrutschte.

Freitagsspiele Torfestival bei Werder II gegen Stuttgart II

Paderborn siegt im Spitzenspiel

Einen verdienten Sieger sah das Spitzenduell des achten Spieltages in Paderborn, wo sich die Hausherren gegen die Amateure der Bayern durchsetzten. Vor allem mit der Einstellung seiner Mannschaft war Trainer Pawel Dotschew nach dem fünften Sieg in Serie sehr zufrieden. Sein Gegenüber Hermann Gerland gestand ein: "Der Gegner hatte den größeren Willen zum Sieg." Durch die Pleite rutschten die Bayern in der Tabelle von Rang drei auf Platz sechs.

Aktuell News aus der 3. Liga
Datenbank Infos zur 3. Liga

Stuttgarter Kickers holen ersten Punkt

Im Duell der beiden Kickers aus Stuttgart und Emden gab es keinen Sieger. Dabei konnte sich Edgar Schmitt nach seinem Debüt auf der Trainerbank der Schwaben bei Torhüter Manuel Salz bedanken, der kurz vor Schluss einen Elfmeter parierte und damit den Punkt festhielt. Trotz der vergebenen Chance sagte Gäste-Trainer Stefan Emmerling: "Wir können mit dem Punkt leben."

Kickers "Euro-Eddy" neuer Coach

Dresden schlägt Burghausen

Nach drei Partien ohne Sieg ist Dynamo Dresden in die Erfolgsspur zurückgekehrt und hat Wacker Burghausen mit 3:1 bezwungen. "Wenn wir mit Leidenschaft spielen, sind wir eine sehr gute Mannschaft", sagte Dynamo-Trainer Ruud Kaiser. Burghausens Coach Günter Güttler räumte ein, nach dem dritten Gegentor "hat uns die Kraft gefehlt, gegen die Niederlage anzukämpfen".

Aue holt Remis in Unterhaching

Erzgebirge Aue hat den von Teammanager Heiko Weber geforderten "Schwung aus dem DFB-Pokal" nur zum Teil mit nach Unterhaching nehmen können. Bei der SpVgg holte Aue zwar ein 1:1-Remis, verpasste aber den Sprung aus der Abstiegszone. Dennoch sagte Trainer Rico Schmitt: "Das ist für uns ganz klar ein Punktgewinn."

Braunschweig klettert nach oben

Auf dem Vormarsch befindet sich Eintracht Braunschweig nach dem zweiten Sieg in dritten Spiel. Die Niedersachsen setzten sich in einer äußerst harten Partie mit acht Gelben und einer Gelb-Roten Karte mit 2:1 gegen den Wuppertaler SV durch. "Uns war klar, dass es hier ein Schweinespiel gibt, aber wir wollten die drei Punkte mit aller Macht", sagte Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal