Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Protest eingelegt: Tore zu niedrig und zu schmal

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fussball  

Protest eingelegt: Tore zu niedrig und zu schmal

14.10.2008, 19:07 Uhr | dpa

Ein offizielles Fußballtor hat eigentlich eine vorgegebene Größe. (Foto: imago)Ein offizielles Fußballtor hat eigentlich eine vorgegebene Größe. (Foto: imago) Schildbürgerstreich oder sportliche Unfairness: Auf einem der Fußball-Plätze des FSV Hohe Luft Hersfeld sind die Tore bei weitem zu niedrig und zu schmal. Deswegen hat die zurückliegende hessische Gruppenliga-Partie nach dem 3:1 der Gastgeber gegen Hünfelder SV II ein offizielles Nachspiel.

"Wir werden Protest einreichen", erklärte Hünfelds Spielausschussvorsitzender Joachim Hess auf der Internetseite "osthessensport". Es hätten irreguläre Verhältnisse geherrscht.

Gruppenliga Fulda Tabelle & Ergebnisse
Germania Forchheim Die Schießbude des Amateur-Fußballs
Ekel-Preis Verschimmelte Kabine prämiert

Erst nach dem Abpfiff nachgemessen

Statt nach den DFB-Regeln korrekterweise 7,32 Meter breit und 2,44 Meter hoch sollen die Abstände zwischen den Stangen-Innenkanten auf dem B-Platz knapp 20 Zentimeter zu niedrig und "fast einen halben Meter" zu schmal bemessen sein. Die Hünfelder hätten schon vor dem Spiel Schiedsrichter Rüdiger Juling (Rückers) darauf aufmerksam gemacht. Doch erst nach dem Abpfiff sei unter Aufsicht des Referees ausgemessen worden.

Vermarktung Fans protestieren

Schiedsrichter-Vorschlag abgelehnt

Warum der Schiedsrichter erst so spät dem Fall nachging, wurde nicht mitgeteilt. Vor der Partie habe es vom Unparteiischen sogar den Vorschlag gegeben, 20 Minuten eher zu beginnen und auf dem A-Platz zu spielen. Nach Angaben von Hünfelds Trainer Sven Bednarek hätten sich sich die Hersfelder "aber partout" dagegen gesträubt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal