Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

Paderborn schießt den VfR Aalen ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

3. Liga  

Paderborn schießt den VfR Aalen ab

12.02.2010, 22:53 Uhr | dpa

Frank Löning und Paderborn hatten gegen Aalen keine Probleme. (Foto: imago)Frank Löning und Paderborn hatten gegen Aalen keine Probleme. (Foto: imago) Der SC Paderborn hat sich die Tabellenführung in der 3. Liga von Fortuna Düsseldorf zurückgeholt. Das Team von Trainer Pavel Dotchev gewann 4:0 (3:0) gegen den VfR Aalen, bei dem der neue Coach Petrik Sander noch nicht auf der Bank saß.

Unterdessen wurde der Aufwärtstrend der Stuttgarter Kickers gestoppt: Die Kickers unterlagen dem FC Carl Zeiss Jena 0:3 (0:0). Der Wuppertaler SV erkämpfte sich beim SV Sandhausen ein 1:1 (1:1). Im einzigen Sonntagsspiel bezwang die SpVgg Unterhaching Dynamo Dresden 2:0.

Aktuell Tabelle, Termine und Tore der 3. Liga

VfR Aalen Petrik Sander übernimmt überraschend das Ruder
Wintereinbruch Zahlreiche Spielabsagen in Liga drei

Wintereinbruch wirbelt Spielplan durcheinander

Wegen des Wintereinbruchs mussten die Begegnungen Kickers Emden gegen FC Bayern München II, Werder Bremen II gegen Wacker Burghausen und FC Erzgebirge Aue gegen Kickers Offenbach abgesagt werden.

Stuttgarter Kickers Stadionumbau verzögert sich - Lizenz in Gefahr
Genehmigung Aue, Jena und Leipzig dürfen Meistersterne tragen

Paderborner Erfolg steht früh fest

Paderborn machte mit Aalen kurzen Prozess. Ein Doppelschlag von Matthias Holst (14.) und Frank Löning (17.) sorgte für klare Fronten, Björn Lindemann erhöhte noch vor der Pause auf 3:0 (43.). Dominick Kumbela setzte mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 87. Minute den Schlusspunkt. In Sandhausen ging Wuppertal durch Dirk Heinzmann in Führung (6.), Roberto Pinto gelang in der 25. Minute der Ausgleich.

Aktuell News aus der 3. Liga

Jena klettert in der Tabelle

Jena feierte durch einen Treffer von René Eckardt (68.), ein Eigentor durch Thorsten Reiß (81.) und Salvatore Amirantes Treffer in der Nachspielzeit nach vier Partien ohne Sieg wieder einen vollen Erfolg und setzte sich vorerst ins gesicherte Mittelfeld ab.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal