Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Spielabsage wegen Wettmanipulationsverdacht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bremen-Liga  

Spielabsage wegen Wettmanipulationsverdacht

15.03.2009, 13:07 Uhr | dpa, sid

Ein Tipper studiert einen Wettschein. (Foto: imago)Ein Tipper studiert einen Wettschein. (Foto: imago) Wollten Kriminelle ein Fünftligaspiel manipulieren? Fakt ist: Der Bremer Fußball-Verband (BFV) hat auf Bitten der Kriminalpolizei wenige Minuten vor Beginn die Begegnung zwischen Werder Bremen III und dem FC Bremerhaven abgesagt. In einem legalen Wettbüro in Bremerhaven seien ungewöhnlich hohe Summen auf eine Niederlage der favorisierten Gäste gesetzt worden.

"Daraufhin hatte das Wettbüro Strafanzeige wegen Wettbetruges gestellt", sagte BFV-Pressereferent Oliver Baumgart.

Statistik Ergebnisse der Bremen-Liga

Ungewöhnlich hohe Wetten gegen den Favoriten

Um welche Summen und um welchen Wettanbieter es sich handelt, teilte die zuständige Polizei Bremerhaven nicht mit. "Die Ermittlungen stehen noch ganz am Anfang. Sie sollen klären, ob es tatsächlich einen Manipulationsversuch gegeben hat und wer in diesem Fall der oder die Initiatoren waren", sagte ein Polizeisprecher. Nach seinen Angaben hatte das Sicherungssystem des Wettanbieters ungewöhnlich hohe Abschlüsse und Einsätze auf eine Niederlage des Tabellenzweiten FC Bremerhaven beim Siebten Werder III festgestellt. Daraufhin wurden die Wetten für das Bremen-Liga-Spiel aus dem Programm genommen.

Mannschaften wärmten sich bereits auf

Spieler und Zuschauer wurden durch die Absage kurz vor dem Anpfiff völlig überrascht. "Es war ein Schock für beide Mannschaften. Sie hatten sich gerade aufgewärmt", berichtete Baumgart. Er war als Schiedsrichterbeobachter eingesetzt. Die Polizei Bremen hatte zudem zwei Streifenwagen zum Spielort geschickt. Damit sollte sichergestellt werden, dass die Partie nicht angepfiffen wird.

Klubchef: "Die meisten Spieler und Schiedsrichter kennen sich"

Bremerhavens Klubchef Bernd Günther forderte Konsequenzen. "Ich rate den Verbänden darauf hinzuwirken, dass Spiele der 5. Liga nicht auf den Wettschein gehören. In den Stadtligen kennen sich die meisten Spieler und Schiedsrichter untereinander. Da ist das Manipulationsrisiko sehr groß", sagte der Funktionär. Er begrüße die Absage des Spiels. Dies weise auf die Problematik hin und errege Aufmerksamkeit.

Große Verletzungssorgen bei Bremerhaven

Gleichzeitig legte Günther aber auch seine Hand für die Spieler der Bremerhavener ins Feuer: "Unsere Spieler haben meiner Einschätzung nach eine weiße Weste." Die hohen Einsätze auf eine Niederlage seiner Mannschaft führte Günther auf die große Verletzungsproblematik beim FCB zurück. "Uns fehlen momentan sechs Stammspieler, daher ist es keinesfalls überraschend, dass gegen unsere Mannschaft gewettet wird. Zudem weiß jeder unserer Spieler, dass er aus dem Team fliegt, wenn er sich etwas zuschulden kommen lässt."

Wetten auf diese Liga erst seit dem Sommer möglich

Polizei und BFV werteten den Fall als Erfolg für das Frühwarnsystem, das der Deutsche Fußball-Bund (DFB) nach der Betrugsaffäre um Bundesliga-Schiedsrichter Robert Hoyzer im Jahr 2005 installiert hatte. Seit Saisonbeginn kann bei einigen Wettanbietern auf Spiele der Bremen-Liga gewettet werden. "Andere Firmen haben die Liga inzwischen wieder aus dem Programm gestrichen", erklärte Baumgart.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal