Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

Stürmer wegen Schummelei gefeuert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

3.Liga  

Stürmer wegen Schummelei gefeuert

12.02.2010, 22:53 Uhr | t-online.de

Braunschweigs Stürmer Selim Aydemir (Foto: imago)Braunschweigs Stürmer Selim Aydemir (Foto: imago) Selim Aydemir, Angreifer des Drittligisten Eintracht Braunschweig, ist von seinem Klub suspendiert worden, weil er beim Lauftraining getrickst hat. Der 18 Jahre alte Stürmer hatte, anstatt mit den A-Junioren einen Regenerationslauf zu machen, für ein Teilstück der Strecke die Straßenbahn benutzt und war später wieder zur Gruppe gestoßen.

Eigentlich eine Aktion zum Schmunzeln, die aber für den noch für die A-Jugend spielberechtigten Aydemir bittere Folgen hat.

3. Liga Paderborn rettet Remis
Stromstreit Regensburg hat wieder Strom

Eintracht Braunschweig reagiert humorlos

Von seinem Verein wurde der Stürmer, der in dieser Saison dreimal in der dritten Liga zum Einsatz kam, vor die Tür gesetzt. In einer Pressemitteilung der Braunschweiger heißt es: "Aydemir wird ab sofort sowohl aus dem Kader der ersten Mannschaft als auch aus dem der A-Junioren gestrichen. Sein zum 30. Juni 2009 auslaufender Vertrag wird nicht verlängert."

Aktuell Tabelle, Termine und Tore der 3. Liga
Aktuell News aus der 3. Liga

Arnold: "Fass zum Überlaufen gebracht"

Eine drastische Konsequenz für ein eigentlich harmloses Vergehen. Braunschweigs sportlicher Leiter, der ehemalige Bundesligaprofi Mark Arnold, verteidigt das Vorgehen der Eintracht: "Die Aktion hat das Fass zum Überlaufen gebracht. Man muss sich der Situation bewusst sein, dass die A-Junioren in der Bundesliga auf einem Abstiegsplatz stehen. Ein Spieler, der Ansprüche stellt in Richtung der ersten Mannschaft, muss sich professionell verhalten. Er hat auch Vorbildfunktion für die anderen Jugendspieler."

Stromstreit Spielbetrieb in Regensburg gefährdet

Aydemir zuletzt nicht im Kader

Die Vorbereitungen des Tabellen-Elften der dritten Liga auf das Heimspiel gegen Dynamo Dresden wurden von der Suspendierung nicht beeinträchtigt. Aydemir gehörte seit zehn Spielen nicht mehr zum Kader.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Beko Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017