Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

3. Liga: Werder Bremen II erkämpft Punkt gegen Union Berlin

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

3. Liga - 29. Spieltag  

Bremen erkämpft Punkt in Berlin

12.02.2010, 21:59 Uhr | dpa

Der Bremer Jose Alex Ikeng (re.) und Tortsen Mattuschka im Kopfballduell. (Foto: imago)Der Bremer Jose Alex Ikeng (re.) und Tortsen Mattuschka im Kopfballduell. (Foto: imago) Der 1. FC Union Berlin strebt unaufhaltsam der 2. Fußball-Bundesliga entgegen. Zwar kamen die Hauptstädter am 29. Spieltag der 3. Liga gegen Abstiegskandidat Werder Bremen II trotz Heimvorteils nicht über ein mageres 0:0 hinaus, doch blieben die Eisernen zum 15. Mal in Serie ohne Niederlage.

Damit verbesserten sie die Bestmarke aus der Saison 2000/01, in der sie 14 Mal nacheinander nicht verloren hatten und als Meister in die 2. Bundesliga aufgestiegen waren. Bis zum Vereinsrekord ist es aber noch weit: In der Spielzeit 1991/92 überstand Union in der drittklassigen NOFV-Oberliga Mitte sogar 26 Meisterschaftsbegegnungen und das erste Aufstiegsrundenspiel zur 2. Liga ohne dreifachen Punktverlust.

3. Liga Emden verliert Verfolgerduell gegen Haching
Rauswurf Unterhaching feuert Copado
Aktuell Tabelle der 3. Liga

Düsseldorf kann wieder siegen

Weil Verfolger SC Paderborn bei Kickers Offenbach ebenfalls nur 0:0 spielte, bleibt Berlin mit neun Punkten Vorsprung souveräner Tabellenführer. Fortuna Düsseldorf fand nach drei sieglosen Spielen wieder in die Erfolgsspur und liegt ebenfalls weiter aussichtsreich im Aufstiegsrennen. Die Elf von Trainer Norbert Meier siegte beim FC Bayern München II durch einen Treffer von Sebastian Heidinger zwei Minuten vor Schluss 1:0 (0:0) und festigte mit dem 15. Saisonsieg ihren dritten Tabellenplatz. Der Tabellen-Zweite Paderborn liegt nur noch drei Zähler voraus.

Aktuell Torjäger in Liga 3
Aktuell News aus der 3. Liga

Kantersieg von Wuppertal

Der Wuppertaler SV verschaffte sich durch einen 5:0 (4:0)- Kantersieg gegen den VfR Aalen etwas Luft zum Tabellenkeller. Der WSV hat nun vier Punkte Vorsprung auf die auf einen Abstiegsplatz abgerutschten Aalener. Der VfB Stuttgart II gewann das prestigeträchtige Stadt-Derby gegen die Stuttgarter Kickers mit 3:0 (2:0) und baute damit seine Serie auf vier ungeschlagene Spiele aus.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fern- sehen und 120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017