Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

3. Liga: Unterhaching vermasselt Union Berlin die vorzeitige Aufstiegsfeier

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

3. Liga  

Haching vermasselt Unions vorzeitige Aufstiegsfeier

12.02.2010, 21:53 Uhr | dpa

Der Union-Spieler Michael Bemben (li.) im Kampf um den Ball mit dem Unterhachinger Robert Zillner. (Foto: dpa)Der Union-Spieler Michael Bemben (li.) im Kampf um den Ball mit dem Unterhachinger Robert Zillner. (Foto: dpa) Die Aufstiegsentscheidung in der 3. Fußball-Liga wurde vertagt. Der 1. FC Union Berlin konnte durch eine 0:1-Niederlage im Spitzenspiel vor 10.052 Zuschauern gegen die SpVgg Unterhaching die Ausrutscher der Verfolger nicht ausnutzen und vergab den ersten Matchball zum vorzeitigen Aufstieg. Nach 168 Tagen und 18 nicht verlorenen Spielen hintereinander scheiterten die Wuhlheider wie bereits in der Hinrunde an den Unterhachingern, die auf Platz zwei kletterten.

Die Eisernen kassierten ihre dritte Niederlage, haben aber dennoch zehn Punkte Vorsprung auf die Bayern. "Wir müssen uns mit dem Aufstieg gedulden, die Serie spielte in den Köpfen der Spieler keine Rolle", sagte Unions Trainer Uwe Neuhaus.

Freitagsspiele Düsseldorf muss sich mit Remis begnügen
Beleidigung? Union wirft Fortuna-Spieler Rassismus vor
Wegen Misserfolg Burghausen entlässt Trainer Güttler

Paderborns Keeper sieht Rot


Unterhaching verdrängte mit dem sechsten Sieg hintereinander den SC Paderborn von der zweiten Tabellenposition. Paderborn unterlag bei Eintracht Braunschweig mit 0:2 und ist jetzt mit zwei Punkten Rückstand auf einen Aufstiegsplatz Dritter der Tabelle. Paderborns Torhüter Kasper Jensen sah kurz nach der Pause wegen Nachtretens die Rote Karte. Auch der Hanseate Niklas Andersen musste wegen groben Foulspiels im Kellerduell zwischen Carl Zeiss Jena und Werder Bremen II vom Feld. Die dezimierten Bremer unterlagen den Thüringern mit 1:3.

Aktuell Tabelle der 3. Liga
Aktuell Torjäger in Liga 3
Aktuell News aus der 3. Liga

Heimpleite für Offenbach

Wacker Burghausen besiegte den VfR Aalen mit 1:0. Mit dem gleichen Ergebnis bezwang Kickers Emden den FC Rot-Weiß Erfurt, nachdem auch der Thüringer Tino Semmer Rot sah. Kickers Offenbach unterlag dem SV Sandhausen mit 0:3. Dynamo Dresden verlor gegen das Schlusslicht Stuttgarter Kickers mit 1:2. Bereits am Freitagabend kam Fortuna Düsseldorf beim Wuppertaler SV nicht über ein torloses Remis hinaus und rutschte auf den vierten Tabellenplatz ab. Der VfB Stuttgart II hatte gegen Jahn Regensburg mit 1:2 das Nachsehen. Zum Abschluss des Spieltages setzte sich Erzgebirge Aue bei Bayern München II mit 3:2 (3:0) durch.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal