Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

U-17-EM: Deutsche Junioren im Finale gegen Niederlande

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

U-17-Europameisterschaft  

Deutsche Junioren im EM-Finale gegen Niederlande

15.05.2009, 22:02 Uhr | dpa

Deutsche U-17-Junioren im EM-Finale gegen Niederlande. (Foto: dpa)Deutsche U-17-Junioren im EM-Finale gegen Niederlande. (Foto: dpa) Die EM-Mission der deutschen Fußball-Junioren steht vor dem erfolgreichen Abschluss: Erstmals haben die Nachwuchsspieler des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) das Finale einer U-17- Europameisterschaft erreicht.

Das Team von Trainer Marco Pezzaiuoli gewann in Dessau dank der Treffer von Kapitän Reinhold Yabo (70.) und Bienvenue Basala-Mazana (76.) gegen Italien mit 2:0 (0:0) und blieb in dem Turnier weiter ungeschlagen. Im Endspiel am Montag in Magdeburg trifft die Mannschaft auf die Niederlande. "Wir lassen uns nach dem 2:0 in der Vorrunde gegen die Niederlande nicht blenden, da hatten wir viel Glück. Es geht wieder bei null los und wir müssen da alles abrufen", sagte DFB-Sportdirektor Matthias Sammer nach dem Schlusspfiff

U-17-EM Deutschland demütigt England
U-17-EM Starker Auftakt der deutschen Junioren

Niederlande besiegen die Schweiz

Die Nachwuchs-Fußballer der "Oranjes", die in der Vorrunde gegen Gastgeber Deutschland verloren hatten, setzten sich am Freitag im ersten Halbfinale in Grimma mit 2:1 (2:0) gegen die Schweiz durch und zogen zum zweiten Mal nach 2005 ins Endspiel ein. Vor 5500 Zuschauern im Stadion der Freundschaft erzielten die Stürmer Shabir Isoufi (17.) und Luc Castaignos (40.) die Treffer für die Niederländer. Den Anschlusstreffer für die Schweiz markierte Janick Kamber (53.).

Foto-Show Berühmte Fußballer-Väter und ihre Söhne
Hintergrund So sieht das Fußball-Wochenende ab 2009 aus

Italien glänzt nur in der Defensive

Die deutschen Talente begannen gegen Italien engagiert und machten von Beginn an Druck. Vor allem der als hängende Spitze agierende Mario Götze überzeugte mit seinen Dribblings. Doch meistens waren die Aktionen an der gegnerischen Strafraumgrenze beendet. Die nur defensiv überzeugenden Italiener hatten dagegen nicht viele, aber dafür klare Tormöglichkeiten. So verfehlte Simone Dell'Agnello in der 26. Minute per Kopf nur knapp das Gehäuse. Auf der Gegenseite hatte der Bremer Lennart Thy sechs Minuten später von der halbrechten Position eine gute Einschussmöglichkeit, doch auch dieser Ball ging vorbei.

Deutschland mit Schwächen im Abschluss

Nach dem Wechsel setzte der Wolfsburger Kevin Scheidhauer per Kopf das erste Achtungszeichen. In der 58. Minute war es erneut Scheidhauer, der den gegnerischen Keeper mit einem Schuss aus 14 Metern testete. Doch wie schon in Halbzeit eins fehlten den Deutschen die Konsequenz. So scheiterte in der 70. Minute Thy erneut am Torwart, der den Ball jedoch prallen ließ. So konnte Yabo aus Nahdistanz den Ball zur Führung in die Maschen hämmern. Danach spielte Basala-Mazana im Strafraum Doppelpass mit Götze und markierte das 2:0.

U-21-Nationalelf Spielplan und Termine der U-21-EM

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal