Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Sportgeschichte: Frankfurt und Offenbach liefern sich 1959 famoses Finale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fussball - Historie  

Vor 50 Jahren: SGE und OFC liefern sich famoses Finale

28.06.2009, 17:13 Uhr

Eintracht-Kapitän Alfred Pfaff (mit Schale) und seine Frankfurter feiern die Meisterschaft der Saison 1958/59. (Foto: imago)Eintracht-Kapitän Alfred Pfaff (mit Schale) und seine Frankfurter feiern die Meisterschaft der Saison 1958/59. (Foto: imago) Heute vor 50 Jahren, am 28. Juni 1959, feierte Eintracht Frankfurt im Berliner Olympiastadion die Deutsche Fußballmeisterschaft. Die Mannschaft um Sztani, Lindner und Co. setzte sich in einem dramatischen Spiel mit 5:3 nach Verlängerung gegen den ungeliebten Nachbarn aus Offenbach durch und sorgte so für den bisher ersten und einzigen Meistertitel der Vereinsgeschichte.

Ein Derby der besonderen Art

Vor 75.000 Zuschauern trafen die beiden Dauerrivalen in Berlin aufeinander. Trotz der Fußballbegeisterung in beiden Fanlagern war das Stadion nicht ausverkauft, da der DFB auch Eintrittskarten in die DDR verschickte, aber zahlreiche ostdeutsche Fans an den Grenze nach Westberlin abgewiesen wurden. Diejenigen die den Kampf um die 47. Deutsche Meisterschaft im Stadion sahen, erlebten ein famoses Finale, ein Derby der besonderen Art.

Sztani trifft in der ersten Spielminute

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag! Nach nur zehn Sekunden vollendete der ungarische Star Istvan Sztani die erste Frankfurter Offensivaktion zum 1:0. Offenbach markierte durch Berti Kraus nach nur acht Minuten postwendend den Ausgleich. Noch vor dem Wechsel sorgten der Frankfurter Eckehard Feigenspan und OFC-Stürmer Helmut Preisendörfer für weitere Tore und ein echtes Herzschlagfinale. Nach 90 fulminanten Spielminuten ging es für beide Mannschaften in die Verlängerung.

Turbulente Verlängerung

In der Extra-Spielzeit hatte die Frankfurter Eintracht das glücklichere Ende für sich. In der ersten Minute der Verlängerung sorgte Schiedsrichter Asmussen für die umstrittene Entscheidung und pfiff zum Entsetzen der rund 5000 OFC-Fans Elfmeter für Frankfurt. Feigenspan verwandelte und brachte die Frankfurter so auf die Siegerstraße. Sztani und Kreß erhöhten in der Schlussphase der Verlängerung für die Eintracht, Offenbachs Stürmer Wade gelang noch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer Treffer. 5:3 nach 120 Minuten, das 47. Endspiel um die Deutsche Meisterschaft war entschieden. Eintracht-Kapitän Alfred Pfaff nahm die silberne Schale entgegen und feierte mit 5000 Frankfurtern im Stadion die erste Meisterschaft für die Frankfurter Eintracht.

Triumph für ganz Hessen

Trotz aller Rivalität der beiden Vereine waren und sind sich die Chronisten beider Fanlager einig. "Dieses Finale hätte keinen Sieger verdient gehabt." Die Partie Eintracht Frankfurt gegen Kickers Offenbach um die Deutsche Fußballmeisterschaft 1958/59 war ein Triumph für ganz Hessen.

FUSSBALL.DE

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Welche Maschine ist schneller? 
Panzer-Rennen: GM-5955 tritt gegen GM-577 an

Russische Journalistin jagt in einem der Kriegsfahrzeuge durchs Gelände. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Stylische T-Shirts für Herren von TOM TAILOR

Shirts in vielen Farben & Designs. Jetzt Lieblingsshirt aus der neuen Kollektion shoppen bei TOM TAILOR. Shopping

Shopping
Riesige Auswahl an trendi- gen Wohnzimmermöbeln

Sofas, Wohnwände, Lampen u. v. m. bequem zuhause auswählen & bestellen bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal