Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Deutsche Talente sind in Europa begehrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

U-21-EM  

Deutsche Talente sind in Europa begehrt

01.07.2009, 16:58 Uhr

Mesut Özil und Sami Khedira. (Foto: imago)Mesut Özil und Sami Khedira. (Foto: imago) Der historische Triumph der U 21 bei der Europameisterschaft in Schweden lässt den deutschen Fußball von einer goldenen Ära wie zu Zeiten von Franz Beckenbauer und Lothar Matthäus träumen. "Das gibt unserem gesamten Fußball Auftrieb", sagte Bundestrainer Joachim Löw. Die Jungstars Mesut Özil, Sami Khedira, Andreas Beck und Co. haben den Deutschen Fußball-Bund (DFB) zum ersten Verband gemacht hatten, der in allen Juniorenklassen - U 17, U 19 und U 21 - gleichzeitig Europameister ist.


Bundestrainer bittet um Geduld

Löw setzt die Jungstars aber nicht unter Druck: "Sie brauchen sicher noch ein bisschen, bis sie beim A-Team entscheidende Rollen spielen können", meinte Löw und wies auf die Offensiv-Problematik der U 21 hin: "Die Mannschaft hat dieses Turnier fast ohne Stürmer bestritten. Und wenn man die U 20 oder die U 19 sieht, da kommt auch nicht viel Qualität und Quantität im Sturm nach."

Hervorragend ausgebildet

Der Präsident der Deutschen Fußball Liga (DFL), Reinhard Rauball, geriet angesichts des Titel-Triples dennoch ins Schwärmen. "Wenn man weiß, dass vor Jahren die Spanier nahezu sämtliche Jugend-Jahrgänge europaweit dominiert haben, muss einem um die Zukunft des Profi-Fußballs in Deutschland nicht bange sein", sagte er. Mehr denn je gelten deutsche Nachwuchsspieler taktisch und technisch als hervorragend ausgebildet. Zudem verkörpern sie Entschlossenheit und Siegeswillen.

Umworben von Topklubs

Bei den ausländischen Klubs werden diese Tugenden auch hoch geschätzt. Außer Michael Ballack (FC Chelsea) spielt derzeit kein Stammspieler der Nationalmannschaft bei einem europäischen Spitzenklub. Das könnte sich aber schon schon bald ändern. An Mesut Özil (Werder Bremen) zeigte bereits Arsenal London Interesse, Inter Mailand fragte beim Hamburger SV wegen Jerome Boateng an, Hoffenheims Andreas Beck steht beim AC Florenz auf der Wunschliste und auch Marko Marin und Sami Khedira wurden bereits von Champions-League-Teilnehmern umworben. Fakt ist: Deutsche Spieler sind nach Jahren der Bedeutungslosigkeit wieder begehrt.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal