Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

3. Liga: Carl Zeiss Jena will in Aue punkten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

3. Liga - 4. Spieltag  

Wer gewinnt das Spitzenspiel in Aue?

17.03.2010, 14:08 Uhr | FUSSBALL.DE

Jenas Rene Eckardt (li.) und Erzgebirge-Spieler Alban Ramaj (Fotos: imago)Für Heiko Weber, seit dieser Saison Sportlicher Leiter beim Drittliga-Tabellenführer FC Carl Zeiss Jena, ist die Partie am 4. Spieltag beim FC Erzgebirge Aue eine besondere Partie. Denn von April 2008 bis Juni 2009 war der 44-Jährige als Teammanager für die sportlichen Geschicke der Veilchen verantwortlich. Im Vorfeld der aktuellen Saison kehrte der Ex-Profi, der 149-mal für Jena in der 2. Bundesliga gespielt und die Thüringer als Trainer auch ins Unterhaus des deutschen Profi-Fußballs geführt hatte, zu seinem Heimatverein zurück.

Parallel zu seiner Arbeit bei den Thüringern absolviert Weber zur Zeit seine Ausbildung zum Fußball-Lehrer an der Sporthochschule in Köln.

Aktuell Tabelle der 3. Liga
3. Liga Spielplan 2009/2010

Trautmann: "Wollen in Aue etwas mitnehmen"

Seinen Nachfolger auf der Trainerbank des FC Erzgebirge kennt Weber ganz genau. Denn Rico Schmitt war auch in der abgelaufenen Saison offiziell schon Trainer in Aue. Im Gegensatz zu Teammanager Weber besaß der 40-jährige Schmitt die nötige Lizenz. Das Sagen hatte damals freilich Heiko Weber. Vor dem direkten Duell sind Tabellenführer Jena und Aue nach drei Partien noch ungeschlagen. Zehn Tore erzielte der FCC bereits in dieser Saison. Allein acht Treffer gehen auf das Konto des Sturm-Duos Orlando Smeekes und Salvatore Amirante (je vier Tore). Aue war für Jena in der Vergangenheit meist keine Reise wert. Drei Niederlagen mit je fünf Gegentreffern stehen nach den letzten drei Auftritten zu Buche. "Das soll nicht wieder passieren. Wir wollen diesmal in Aue etwas mitnehmen und nicht nur die Punkte abliefern. Dabei hoffen auf wir die zahlreiche Unterstützung unserer Fans", so FCC-Geschäftsführer Andreas Trautmann.

Aktuell News aus der 3. Liga
Aktuell Torjäger in Liga 3

Duell der Zweitliga-Absteiger

Ebenfalls am Samstag ab 14 Uhr wird das Duell zwischen den beiden Zweitliga-Absteigern VfL Osnabrück und FC Ingolstadt ausgetragen. Während die Bayern zuletzt beim 5:0 gegen Rot-Weiß Erfurt Selbstbewusstsein tankten, kassierte der VfL in Offenbach (0:2) die zweite Saison-Niederlage. „Wir haben in Offenbach eine Lehrstunde kassiert“, musste Osnabrücks Trainer Karsten Baumann anerkennen: „Gegen Ingolstadt müssen wir uns ganz anders präsentieren.“ In der abgelaufenen Saison gewann Ingolstadt daheim 2:1 gegen die Lila-Weißen. Im Rückspiel revanchierte sich Osnabrück (1:0).

Thomas Wolter: "Kiel hat eine bärenstarke Truppe"

Holstein Kiel, mit drei Niederlagen in die neue Spielzeit gestartet, empfängt die zweite Mannschaft des SV Werder Bremen II. Die Gäste fuhren zuletzt gegen Dortmund II den ersten Saison-Sieg (1:0) ein. "Wir haben einen normalen Start hingelegt. Mit vier Punkten war er nicht sehr gut, aber auch nicht übermäßig schlecht. Ich merke, dass bei meinen Spielern noch 30 bis 40 Prozent an Leistungsvermögen fehlen. Wir steigern uns aber stetig", sagt Bremens Trainer Thomas Wolter. "Kiel hat eine bärenstarke Truppe. Aber wenn wir unsere Angriffe mutig und konsequent nach vorne tragen, können wir etwas mitnehmen", ist Wolter überzeugt. Bei den Kieler „Störchen“ kann Peter Schyrba nach seiner Roten Karte aus dem Braunschweig-Spiel (1:2) nicht eingesetzt werden.

Unterhaching gastiert in Erfurt

Rot-Weiß Erfurt hat Heimrecht gegen die SpVgg Unterhaching. Beide Mannschaften werden nicht in Bestbesetzung antreten. Während bei RWE Matthias Peßolat nach seiner Gelb-Roten Karte aus dem Ingolstadt-Spiel (0:5) aussetzen muss, fehlt bei der Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl Robert Zillner. Der 24-jährige Mittelfeldspieler, der bereits seit 2005 für die Bayern am Ball ist, hatte beim 2:2 gegen Aue die Gelb-Rote Karte gesehen.

Sandhausen mit Glücksgriff Dorn gegen Heidenheim

Aufsteiger 1. FC Heidenheim tritt beim SV Sandhausen an. Für den SVS hat sich Zugang Regis Dorn vom FC Hansa Rostock bisher als Glücksgriff erwiesen. Der 29-jährige Angreifer, der in seiner Karriere auch schon für Offenbach und Freiburg aktiv war, erzielte in dieser Saison bereits vier Tore. In Unterhaching (3:3) und in Dresden (3:0) war Dorn jeweils doppelt erfolgreich. Sandhausens Trainer Gerd Dais muss ohne Emre Öztürk (Mittelfußbruch) auskommen. Neuling Heidenheim kassierte zuletzt nach zwei Unentschieden zum Start beim 0:2 gegen Wehen die erste Niederlage in dieser Saison.

Starke OFC-Defensive

Theo Schneider, Trainer von Borussia Dortmund II, kann im Heimspiel gegen Kickers Offenbach nicht auf Yasin Öztekin zurückgreifen. Der 22-jährige Angreifer wird vorerst weiterhin im Kader der Bundesliga-Profis stehen. Ein Kandidat für die Startelf ist hingegen Daniel Ginczek, der seine Verletzungsprobleme überstanden hat und beim 0:1 in Bremen in der zweiten Hälfte schon wieder zu einem Kurz-Einsatz kam. Neuzugang Damien Le Tallec (zuletzt Stade Rennes) könnte sein Debüt geben. Die Kickers haben als einzige Mannschaft in dieser Saison noch kein einziges Gegentor hinnehmen müssen.

Burghausen empfängt Braunschweig

Eintracht Braunschweig gastiert bei Wacker Burghausen. Die beiden Braunschweiger Damir Vrancic (Entzündung im Zeh) und Smail Morabit (Mandel-OP) stehen Trainer Torsten Lieberknecht nicht zur Verfügung. Burghausens neuer Präsident Hans Steindl blickt nach dem positiven Saison-Start mit sieben von neun möglichen Punkten optimistisch in die Zukunft. „In diesem Jahr wollen wir uns etablieren, mittelfristig wieder angreifen. Wenn wir diese Mannschaft halten können und dann punktuell verstärken, kommt der SVW wieder dorthin, wo er einmal war“, so der neue Chef des ehemaligen Zweitligisten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal