Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > 3. Liga >

3. Liga: Eintracht Braunschweig übernimmt Tabellenführung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

3. Liga - Samstagsspiele  

Braunschweig in Unterzahl an die Tabellenspitze

17.03.2010, 14:08 Uhr | dpa

Braunschweigs Calamita am Ball (Foto: imago)Braunschweigs Calamita am Ball (Foto: imago) Eintracht Braunschweig hat in Unterzahl die Tabellenspitze der 3. Fußball-Liga erklommen. Die Niedersachsen mussten bei Wacker Burghausen ab der 50. Minute zu zehnt spielen, weil Tim Danneberg wegen wiederholten Foulspiels mit Gelb-Roter Karte vorzeitig vom Platz gestellt wurde. Dennoch gewann die Eintracht in der Schlussphase mit 2:0 und fügte Burghausen damit die erste Saisonniederlage zu.

Aktuell Tabelle der 3. Liga
3. Liga Spielplan 2009/2010

Carl Zeiss Jena rutscht auf Rang zwei ab

Dem FC Carl Zeiss Jena genügte vor 12.500 Zuschauern ein 0:0 beim FC Erzgebirge Aue nicht zur Verteidigung der Tabellenführung, die Thüringer rutschten auf Rang zwei ab. Auf Platz drei kletterte der SV Sandhausen, der sein Heimspiel gegen Neuling 1. FC Heidenheim mit 3:0 gewann. Doppelter Torschütze war dabei Regis Dorn, der sich mit nun insgesamt sechs Treffern an die Spitze der Torschützenliste setzte.

Aktuell News aus der 3. Liga
Aktuell Torjäger in Liga 3

Osnabrück schießt Ingolstadt ab

Das Duell der beiden Zweitliga-Absteiger VfL Osnabrück und FC Ingolstadt entschieden die Gastgeber trotz anfänglichen Rückstandes noch mit 5:2 für sich. Vater des Sieges war Björn Lindemann, dem zunächst der Osnabrücker Anschlusstreffer und dann noch zwei weitere Tore gelangen. Aufsteiger Holstein Kiel hat mit einem 4:0-Heimerfolg gegen die zweite Mannschaft von Werder Bremen seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Die ersten drei Tore erzielte Michael Holt, bevor Fiete Sykora für den Endstand sorgte.

Endlich wieder ein Saisontor für Erfurt

Rot-Weiß Erfurt lag gegen die SpVgg Unterhaching durch einen von Tobias Schweinsteiger verwandelten Foulelfmeter zwar früh in Rückstand und spielte dann über eine Stunde lang in Überzahl, weil Gäste-Stürmer Thomas Rathgeber (27.) wegen groben Foulspiels die Rote Karte sah. Doch nur ein Eigentor von Milan Susak (36.) brachte den Ausgleich und damit nach 308 erfolglosen Minuten das erste Saisontor für Erfurt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal