Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Rolf Rüssmann ist gestorben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fussball  

Rolf Rüssmann ist gestorben

03.10.2009, 11:45 Uhr | sid

Rolf Rüssmann spielte bei der WM 1978 für die Nationalmannschaft. (Foto: imago)Rolf Rüssmann spielte bei der WM 1978 für die Nationalmannschaft. (Foto: imago) Der frühere Nationalspieler Rolf Rüssmann ist tot. Der langjährige Bundesliga-Verteidiger starb zehn Tage vor seinem 59. Geburtstag nach langer schwerer Krankheit. Der ehemalige Vorstopper, der seine Frau Eva und die Töchter Nina und Laura hinterlässt, litt an Prostata-Krebs.

Rüssmann, der 20 Einsätze in der Nationalmannschaft bestritt und 1978 bei der WM in Argentinien dabei war, brachte es in der Bundesliga auf 453 Spiele und war 1972 mit Schalke 04 deutscher Pokalsieger und Vizemeister.

Anteilnahme des DFB

Mit Betroffenheit wurde die Meldung beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) aufgenommen. "Kürzlich erst hat Rolf bei uns seine Mitarbeit in den ehrenamtlichen Gremien für die Nachwuchs-Förderung mit dem Hinweis auf seine angegriffene Gesundheit beendet. Dem Fußball war er zeitlebens leidenschaftlich verbunden. Ich persönlich kannte und schätzte ihn seit über 30 Jahren. Unser großes Mitgefühl gilt seiner Familie", erklärte DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach.

Klaus Fischer: "Habe meinen besten Freund verloren"

Klaus Fischer, der von 1970 bis 1980 mit dem kopfballstarken Verteidiger zusammen bei Schalke 04 spielte, zeigte sich geschockt: "Ich bin schockiert, ich habe meinen besten Freund verloren. Es ist eine furchtbar traurige Geschichte." Der einstige Torjäger war Rüssmann auch nach der gemeinsamen Karriere freundschaftlich verbunden, oft fuhren die beiden Familien gemeinsam in Urlaub. "Er war der beste Kopfballspieler, den ich je gesehen habe", sagte Fischer: "Er hat sich alles erarbeitet, vorbildlich erarbeitet. Davon können sich heute viele eine Scheibe abschneiden."

Ehemalige Schalker Kollegen nehmen Anteil

Lief 453 mal in der Bundesliga auf: Rolf Rüssmann (Foto: imago)Lief 453 mal in der Bundesliga auf: Rolf Rüssmann (Foto: imago)

Rüssmann erlebte die meisten Höhen und Tiefen als Fußballer bei Schalke 04. Mit den Königsblauen wurde er 1972 Pokalsieger und Vizemeister. Die junge, talentierte Mannschaft um Rüssmann, Fischer, die Zwillinge Helmut und Erwin Kremers, Stan Libuda und Klaus Fichtel ist noch heute berüchtigt unter den Schalke-Fans. "Schon wieder ist einer meiner Jungs tot", sagte der ehemalige Schalker Präsident Günter Siebert. Vor Rüssmann waren bereits Libuda (1996) und Lütkebohmert (1993) aus der Schalker 72er-Mannschaft gestorben. "Der einzige Trost für mich ist, dass er erlöst ist", sagte sein einstiger Teamkollege Erwin Kremers, "und dass wir uns bis zuletzt um ihn gekümmert haben."

Mitglied der Schalker Jahrhundertelf

Auf Schalke war er zu seiner aktiven Zeit unverzichtbar: Vom 15. Januar 1977 bis zum 29. November 1980 stand er in 134 Bundesligapartien in Folge auf dem Platz – noch heute Vereinsrekord. Der Zuneigung der Schalker Fans konnte er sich immer sicher sein. 1999 hatten sie ihn in die Schalker Jahrhundertelf gewählt. Beim Heimspiel gegen den Karlsruher SC am 11. April 2009 nahm er in der VELTINS-Arena anlässlich seiner Aufnahme in die Ehrenkabine, die Schalker Hall of Fame, noch einmal die Ovationen der Schalker Fans entgegen.

Mitgefühl gilt der Familie

"Ganz Schalke ist erschüttert. Rolf Rüssmann war nicht nur ein außergewöhnlich guter Fußballer, sondern auch außerhalb des Platzes durch seine immer freundliche und offene Art ein großer Sympathieträger. Mit ihm haben der Klub und auch ich einen Freund verloren“, zeigte sich Schalkes Vorsitzender Josef Schnusenberg sehr betroffen. "Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau Eva, seinen Töchtern Nina und Laura und seiner gesamten Familie."

Die Bundesliga trauert

Auch die Liga zeigt Mitgefühl. "Die Bundesliga trauert um eines ihrer prägenden Gesichter", sagte Reinhard Rauball, damals BVB-Präsident und heute Liga-Präsident: "Er war ein großer Sportsmann, der wie kein Zweiter für den Ruhrgebietsfußball stand. Beliebt bei den Fans, wurde seine lebenslustige und humorvolle Art von allen Seiten geschätzt. Auch in seiner zweiten Karriere als Manager hat er Maßstäbe gesetzt. Insbesondere der Einsatz für die Jugendarbeit wird mit seinem Namen verbunden bleiben."

Acht Jahre Manager bei Gladbach

Nach der aktiven Laufbahn war Rüssmann als Manager tätig. 1987 erst für wenige Monate bei Schalke 04, dann von 1990 bis 1998 bei Borussia Mönchengladbach und ab Februar 2001 bis Dezember 2002 beim VfB Stuttgart.

In Bundesliga-Skandal verwickelt

Rolf Rüssmann war auch in den Bundesliga-Skandal verwickelt und wurde vom Landgericht Essen rechtskräftig verurteilt, ab März 1973 gesperrt und mit einer Geldstrafe belegt. Nach einem Abstecher zum FC Brügge nach Belgien kehrte er nach der Begnadigung im Januar 1974 zu Schalke 04 zurück, wo er 1977 noch einmal Vizemeister wurde und bis November 1980 spielte. Anschließend wechselte er zu Borussia Dortmund und war dort bis 1985 aktiv.

News aus der Fußball-Bundesliga

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal