Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Tomas Galasek: Vom Fußballstar zur 400-Euro-Kraft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fussball  

Vom Fußballstar zur 400-Euro-Kraft

16.11.2009, 15:18 Uhr | dpa

Tomas Galasek verabschiedete sich im Sommer von der Bundesliga-Bühne. (Foto: imago)Tomas Galasek verabschiedete sich im Sommer von der Bundesliga-Bühne. (Foto: imago) Die Pfiffe der Zuschauer kann Tomas Galasek immer noch hören, den Schmerz spüren, die Enttäuschung fühlen. Es war das größte Spiel seiner Fußballerkarriere, das EM-Halbfinale 2004, Tschechien gegen Griechenland - und es ging verloren.

Aber so besonnen wie er auf dem Karrierehöhepunkt seinen Frust wegsteckte, derart professionell ist der langjährige Bundesliga-Profi auch fünf Jahre später noch - obwohl der frühere Nürnberger und Gladbacher jetzt Amateur ist. Seit Oktober lässt der Tscheche seine Karriere beim Bayernligisten FSV Erlangen-Bruck ausklingen.

Amateure Zwei Jahre Gefängnis für Tritt ins Gesicht
Wattenscheid Klaus Steilmann tot

Mit Studenten in einer Elf

Galasek ist angekommen in der Normalität des Lebens, ohne den großen Fußball. 36 Jahre ist er alt, in Eckental 20 Kilometer hinter Nürnberg hat er mit der Familie sein Zuhause gefunden. Er kickt jetzt in der fünften Liga und verdient um die 400 Euro im Monat. Mal auch etwas mehr, das kommt auf den Erfolg an. Die Punktprämien des kleinen mittelfränkischen Klubs können das Ganze aufstocken; pro Sieg gibt es zusätzlich 40 Euro. Die vielen Studenten in Galaseks Mannschaft haben die auch bitter nötig; er selber kaum.

Unglück Todesfall in der Fußball-Oberliga

Galasek will Trainer werden

Galasek will Spaß haben, dieses eine Jahr noch. Es ist die Phase des Übergangs zwischen dem Spieler und dem Trainer Galasek; jenem Job, dem er sich demnächst voll und ganz widmen will. "Da sehe ich meine Zukunft", sagt er. Ende November steht seine Aufnahmeprüfung zur Fußball-Lehrerausbildung im tschechischen Olmütz an. Besteht er sie, wartet ein zweijähriges Intensivprogramm. "Man kann nie genau sagen, was später einmal kommen wird", betont er, "aber im Trainerbereich sehe ich schon meine Zukunft."

DFB Ehrung für Nachwuchsarbeit
DFB Trainerpreis für Hrubesch

"Fünfmal Training pro Woche - das brauche ich nicht mehr"

Ein Star hat er nie sein wollen, die Zurückhaltung zeichnete ihn auf dem Platz aus, sie war sein Markenzeichen. Ein Führungsspieler in der Mittelfeldzentrale mit einer natürlichen Autorität, die nicht durch große Worte untermauert werden musste. Galasek absolvierte 69 Länderspiele für Tschechien, holte 2007 mit dem 1. FC Nürnberg den DFB-Pokal und spielte davor sechs Jahre lang für Ajax Amsterdam. Noch im Juni 2009 stand er bei Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga unter Vertrag. Der Klassenverbleib gelang, aber Galasek wollte trotzdem nicht bleiben, obwohl er gedurft hätte. "Sieben Stunden Busfahrt, fünfmal Training pro Woche - das brauche ich nicht mehr."

Sonderseite Videos und Hintergründe zu Robert Enkes Selbstmord
Dirk Enke Der Vater beschreibt Roberts Ängste von Jugend an

Galasek reißt Team mit


Seine erste Partie für Erlangen war ein Pokalspiel, es kamen 150 Zuschauer, in erster Linie Rentner und Nachwuchskicker aus Ansbach, wo die Partie stattfand. Galasek war das nicht gewohnt, "aber es hat mir trotzdem nichts ausgemacht", sagt er. "Fußballspielen macht Spaß, ansonsten würde ich das nicht mehr machen." Erlangen gewann 3:2, inzwischen ist das Team seit sechs Spielen ungeschlagen. Auch Trainer Gerd Klaus ist erfreut: "Durch Tomas kam ein neuer Geist in die Mannschaft, die Jungs geben jetzt 10, 15 Prozent mehr Gas."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal