Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Wettskandal: Wollitz über angebliche Verstrickung des VFL Osnabrück bestürzt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wettskandal  

Wollitz: Betrug wäre "das Allerschlimmste"

20.11.2009, 19:56 Uhr | sid

Claus-Dieter Wollitz: Betrug wäre "das Allerschlimmste". (Foto: imago)Claus-Dieter Wollitz: Betrug wäre "das Allerschlimmste". (Foto: imago) Trainer Claus-Dieter Wollitz hat mit Bestürzung auf die Vorwürfe gegen seinen früheren Klub VfL Osnabrück im Zuge des europäischen Wett- und Manipulationsskandals reagiert. "Ich habe versucht, das auszublenden, konnte es aber nicht. Ich habe die ganze Nacht nicht geschlafen", sagte der heutige Trainer von Energie Cottbus.

"Es ist das Allerschlimmste, was es gibt, Mannschaft, Trainer, Fans und Sponsoren zu betrügen." Wollitz war mit dem VfL in der vergangenen Saison abgestiegen. In den aktuellen Ermittlungen stehen zwei Rückrundenspiele der Niedersachsen im Fokus, die angeblich manipuliert worden sind: die Auswärtsspiele beim FC Augsburg (0:3) am 17. April 2009 und beim 1. FC Nürnberg (0:2) am 13. Mai.

Video SSV Ulm bestreitet Verwicklung in den Wettskandal
Staatsanwalt Wettskandal: 200 Spiele unter Verdacht
VfL Osnabrück Spieler in Wettskandal verwickelt?

Familie werde wegen des Abstiegs noch beschimpft

Wenn das wirklich der Fall sein sollte, hätte der Abstieg "einen ganz bitteren Beigeschmack", sagte Wollitz, der sich nach der Niederlage in Augsburg "bei den Fans noch für die schlechte Leistung meiner Mannschaft entschuldigt" hatte. "Meine Familie lebt immer noch in Osnabrück und wird tagtäglich beschimpft, weil wir abgestiegen sind", sagte Wollitz. Bis vor zwei Tagen hätte er niemals an die Möglichkeit einer solchen Manipulation geglaubt, "aber jetzt wird der Verein genannt. Das ist Fakt."

Wettskandal Lawine rollt auf Europa zu

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Bequem bestellen: edle Wohn- programme im Komplettpaket
bei ROLLER.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017