Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Wettskandal: DFB-Schiedsrichter unter Verdacht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Spiegel": Schiedsrichter im Visier der Ermittler

21.11.2009, 11:12 Uhr | Spiegel Online

"Spiegel": Auch Schiedsrichter sollen abkassiert haben. (Foto: imago)"Spiegel": Auch Schiedsrichter sollen abkassiert haben. (Foto: imago) In den bisher größten Wettskandal des europäischen Fußballs ist offenbar auch mindestens ein DFB-Schiedsrichter verwickelt. Nach Informationen des "Spiegel" hat er bei einem Spiel der Regionalliga Süd im Mai Schmiergeld kassiert. Die Hauptbeschuldigten der Affäre leben in Deutschland.

Korrupte Spieler, verdächtigte Schiedsrichter, verschobene Spiele: Aus der skandalösen Bestechungsaffäre des europäischen Fußballs werden neue Einzelheiten bekannt. So ist der SSV Ulm tiefer in den Wettskandal verwickelt als bislang bekannt.

Angeblich sind diese Ermittlungen nur die Spitze des Eisbergs. Verliert der Fußball damit seine Glaubwürdigkeit? Sagen Sie uns Ihre Meinung im Kommentartool am Ende des Textes.

Wettskandal DFB für schnelle Strafen
Video SSV Ulm bestreitet Verwicklung in den Wettskandal
Staatsanwalt Wettskandal: 200 Spiele unter Verdacht

Vier Regionalliga-Spiele des SSV Ulm im Visier

Nach Informationen des "Spiegel" stehen vier Regionalligaspiele des baden-württembergischen Traditionsvereins aus der Endphase der vergangenen Saison unter Manipulationsverdacht. SSV-Vizepräsident Mario Meuler sagte jedoch: "Wir gehen davon aus, dass niemand mit dieser Sache etwas zu tun hat."

Wettskandal Wollitz hat Angst um Familie
VfL Osnabrück Spieler in Wettskandal verwickelt?

Neue Dimension in Belgien: Spieler eingeschleust

In Belgien soll die Bande sogar einen Zweitligisten mit korrumpierbaren Spielern unterwandert haben. Einem ähnlichen Vorwurf gehen die Ermittler auch im Fall des in der vergangenen Saison aus der Zweiten Liga abgestiegenen VfL Osnabrück nach. Die Wettbetrüger sollen drei Spiele manipuliert haben oder beabsichtigt haben, diese zu manipulieren.

Glaubwürdigkeit des Sports in Frage gestellt

Der jetzt aufgeflogene Bestechungsskandal ist der größte der europäischen Fußballgeschichte und stellt die Glaubwürdigkeit des millionenschweren Sports massiv in Frage. "Wir sind zutiefst betroffen vom Ausmaß abgesprochener Spielmanipulationen internationaler Banden", sagte Peter Limacher, Leiter der Disziplinarabteilung bei der Europäischen Fußball-Union (UEFA).

Wettskandal Lawine rollt auf Europa zu

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal