Sie sind hier: Home > Sport > Fußball >

Togos Nationalmannschaft disqualifiziert

...

Africa Cup  

Togos Nationalmannschaft disqualifiziert

11.01.2010, 18:42 Uhr | sid, dpa

Togos Nationalmannschaft bei der Ankunft in Lomé. (Foto: dpa)Togos Nationalmannschaft bei der Ankunft in Lomé. (Foto: dpa) Die Nationalmannschaft Togos ist nach ihrer Rückkehr in die Heimat offiziell vom Africa Cup disqualifiziert worden. Das teilte der Afrikanische Fußball-Verband (CAF) mit. Das togoische Team war zwei Tage nach dem Anschlag auf den Mannschaftsbus mit drei Toten und mehreren Verletzten aus Angola abgereist. "Die Mannschaft ist disqualifiziert. Diese Gruppe wird aus drei Teams bestehen", sagte ein CAF-Sprecher.

Togo sollte am Montagabend gegen Ghana antreten. Neben dem deutschen WM-Vorrundengegner stehen nun noch die Elfenbeinküste und Burkina Faso in der Gruppe B des Afrika-Cups.

Anschlag Togos Team kehrt heim
Anschlag Togos Minister fordert Rückkehr
Anschlag Co-Trainer und Pressesprecher sterben

Premierminister Houngbo mit Vorwürfen an Cup-OK

Die Mannschaft hatte gehofft, nach der dreitägigen Staatstrauer ins Turnier einsteigen zu können. Togos Premierminister Gilbert Houngbo, der die Mannschaft mit einem Machtwort nach Hause beordert hatte, warf den Organisatoren schwerwiegende Versäumnisse bei der Aufarbeitung des Anschlags vor. "Sie wollten, dass so getan wurde, als hätte es diesen Vorfall nicht gegeben. Die Show sollte einfach wie geplant weitergehen", sagte Houngbo der BBC. "Es gab keinerlei Kooperation."

Ergebnisse und Tabellen Africa Cup kompakt

Rückkehr von Togos Nationalelf in die Heimat

Zudem warb der Premier um Verständnis für seine Entscheidung, das Team zurückzurufen. "Wir verstehen die Haltung der Spieler. Sie wollten auf ihre Weise für ihre toten Kameraden etwas tun. Aber es wäre unverantwortlich gewesen, sie das Turnier fortsetzen zu lassen", sagte er beim Empfang des Teams am Flughafen der Hauptstadt Lome. Die Delegation war mit einer Regierungsmaschine, in der sich auch die sterblichen Überreste der beiden getöteten Delegationsmitglieder befanden, vom Spielort Cabinda aus in die Heimat zurückgeflogen und dort von tausenden Landsleuten empfangen worden.

Video: Große Trauer bei der Rückkehr Togos

Verhaftung der Attentäter

Wenige Stunden später konnten die Ermittlungsbehörden in Angola einen ersten Erfolg vermelden. "Die beiden Mitglieder der FLEC sind in der Nähe des Tatorts festgenommen worden", hieß es in dem von der staatlichen Nachrichtenagentur Angop veröffentlichten Statement des stellvertretenden Staatsanwalts der Unruhe-Region Cabinda, Antonio Nito.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Saison-Favoriten: Trendige Stiefeletten in vielen Styles
neue Modelle bei About You
Neue Stiefeletten bei About You!
Shopping
Nur online: Taillierter Stretch-Blazer mit Goldknöpfen
zum ESPRIT-Special
Mode von Esprit
Shopping
Miniröcke: zeigen Sie stilvoll und sexy Ihre Beine
gefunden auf otto.de
Miniröcke gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018