Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Africa Cup: Titelverteidiger Ägypten erreicht Viertelfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Africa Cup  

Titelverteidiger Ägypten erreicht Viertelfinale

16.01.2010, 19:24 Uhr | dpa

WM-Teilnehmer Nigeria wahrt Viertelfinal-ChanceSorgte mit seinem Treffer für die Entscheidung: Yakubu Ayegbeni. (Foto: imago) Titelverteidiger Ägypten hat beim Africa Cup als zweites Team nach der Elfenbeinküste vorzeitig das Viertelfinale erreicht. Der sechsmalige Kontinentalmeister gewann in Benguela 2:0 (0:0) gegen Mosambik und sicherte sich mit dem zweiten Gruppensieg einen Platz in der Runde der besten acht Mannschaften. Zuvor hatte WM-Teilnehmer Nigeria mit einem Zittersieg gegen Benin die Chance auf den Viertelfinal-Einzug gewahrt.

Vier Tage nach der 1:3-Auftaktniederlage gegen die Ägypter kamen die Super Eagles zu einem knappen 1:0 (1:0)-Erfolg. Im letzten Spiel der Gruppe C kann Nigeria am Mittwoch gegen Mosambik das Weiterkommen perfekt machen.

Aktuell Ergebnisse und Tabellen zum Africa Cup
Africa Cup Elfenbeinküste steht im Viertelfinale
Togo Abebayor legt auch bei City eine Pause ein

Yakubu Ayegbeni lässt Nigeria jubeln

"Wir haben ein hartes Match erwartet und das hat uns geholfen, unser Selbstvertrauen zu stärken", sagte Nigerias umstrittener Trainer Shuaibu Amodu. "Wir wussten, was wir zu tun hatten. Wir haben gut gespielt und das Spiel verdient gewonnen", sagte Chelsea-Profi John Obi Mikel. Das einzige Tor erzielte Yakubu Ayegbeni (42. Minute) per Handelfmeter. Die Nigerianer hatten zudem Glück bei zwei Lattentreffern von Stephane Sessegnon und Nouhoum Kobena.

Africa Cup Gabun sorgt für den nächsten Coup

Rätselraten um Obafemi Martins beendet

Bundesliga-Profi Chinedu Obasi von 1899 Hoffenheim hatte in der 76. Minute die Chance zum 2:0, sein Kopfball ging aber knapp über das Tor. Der Wolfsburger Obafemi Martins saß wie schon in der Partie gegen Ägypten nur auf der Bank. Immerhin war das Rätselraten um den 25 Jahre alten Angreifer, der Angola Mitte der Woche verlassen hatte, vor dem Abpfiff beendet. "Er war in London, um einen Gerichtstermin wahrzunehmen", sagte Nigerias Pressesprecher Peterside Idah. Er dementierte damit jüngste Gerüchte, dass Martins nach Hamburg geflogen sei, um eine Schienbeinverletzung behandeln zu lassen.

Africa Cup Algerien holt erste Punkte

Dario Khan trifft ins eigene Tor

In der zweiten Partie des Tages taten sich auch die Ägypter zunächst schwer gegen die Mambas. Erst ein Eigentor von Dario Khan (47.) brachte den Favoriten auf die Siegerstraße. Mit einem sehenswerten Volleyschuss aus 16 Metern machte Mohamed Gedo (81.) den Sieg perfekt. Der Dortmunder Stürmer Mohamed Zidan konnte sich in einer schwachen Partie nicht entscheidend in Szene setzen und wurde nach 57 Minuten ausgewechselt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal