Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Africa Cup: Nigeria qualifiziert sich fürs Viertelfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Africa Cup - Gruppe C  

Nigeria qualifiziert sich fürs Viertelfinale

20.01.2010, 18:57 Uhr | dpa

Peter Odemwingie feiert seinen Treffer. (Foto: Reuters)Peter Odemwingie feiert seinen Treffer. (Foto: Reuters) Die Nationalmannschaft Nigerias hat sich als sechstes Team für das Viertelfinale des Africa Cups in Angola qualifiziert. Die Super Eagles gewannen in Lubango mit 3:0 (1:0) gegen Mosambik und qualifizierten sich als Zweiter der Gruppe C für die K.-o.-Runde.

Der bereits vorher als Gruppensieger feststehende Titelverteidiger Ägypten schloss die Vorrunde in Benguela mit einem 2:0 (2:0)-Erfolg gegen Benin ab und beendete die erste Turnierphase ohne Punktverlust.

Africa Cup Titelverteidiger Ägypten erreicht Viertelfinale
Aktuell Ergebnisse und Tabellen zum Africa Cup
Kompakt Spielplan Finalrunden Africa Cup


Verschnaufpause bis Montag

Im Viertelfinale treffen die Ägypter am kommenden Montag (17.00 Uhr) auf den Zweiten der Gruppe D, in der an diesem Donnerstag die Vorrundenspiele abgeschlossen werden. Nigeria spielt am selben Tag (20.30 Uhr) gegen den Sieger der Staffel mit Gabun, Kamerun, Tunesien und Sambia. Bereits zuvor standen Gastgeber Angola, Algerien, die Elfenbeinküste und Deutschlands WM-Gegner Ghana als Teilnehmer am Viertelfinale fest.

Africa Cup Elfenbeinküste steht im Viertelfinale
Ghana Essien fällt verletzt aus
Africa Cup Mali legt Einspruch ein

Odemwingie legt das Fundament

Die Nigerianer wussten im dritten Turnierspiel erstmals zu überzeugen und kamen verdient zum zweiten Sieg. Peter Odemwingie von Lokomotive Moskau brachte seine Mannschaft in Führung (44./47.). Der nach 68 Minuten eingewechselte Bundesliga-Profi Obafemi Martins rundete den Erfolg fünf Minuten vor Schluss ab. Chinedu Obasi von 1899 Hoffenheim vergab in der 9. Minute eine weitere große Chance für die Super Eagles. Für Mosambik, das sich mit einem Sieg selbst das Viertelfinal-Ticket gesichert hätte, vergab Paito (34.) die beste Möglichkeit.

Ägypten mit weißer Weste im Viertelfinale

Mit dem Dortmunder Bundesliga-Profi Mohamed Zidan, der drei Tage nach seinem Ausraster im Spiel gegen Mosambik in der 53. Minute eingewechselt wurde, machte Ägypten den dritten Sieg im dritten Spiel perfekt. Das 2:0 der Pharaonen gegen Benin stand bereits zur Pause fest. Mit einem Distanzschuss brachte Ahmed Al Muhamadi in der 7. Minute die Ägypter in Front. Für die Entscheidung sorgte Emad Meteeb (24.), der einen Pfostenabpraller entschlossen über die Linie drückte.

Togo Abebayor legt auch bei City eine Pause ein

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017