Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Fußball-Rekord: 49,78 Meter - Brooks wirft sich ins Guinness-Buch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fussball Allgemein  

49,78 Meter - Brooks wirft sich ins Guinness-Buch

22.01.2010, 13:18 Uhr | t-online.de, sid

Ein Wurf, ein Rekord: Ein englischer Sportlehrer kam auf fast 50 Meter. (Foto: imago) Ein Wurf, ein Rekord: Ein englischer Sportlehrer kam auf fast 50 Meter. (Foto: imago) Inspiriert wurde Danny Brooks von Rory Delap. Der Profi von Stoke City hat den gefürchtetsten Einwurf in der englischen Premier League.

Nach dem Motto "Was er kann, kann ich auch", versuchte sich Brooks nun auf einem kleinen Rasenplatz an einem ganz ungewöhnlichen Weltrekord: Dem längsten je gemessenen Einwurf.

Foto-Show Sportler und ihre Doppelgänger
Zum Durchklicken Die schönsten Sport-Fotos der Woche

Zwölf Jahre alten Rekord geknackt

Und Brooks, ein Sportlehrer und ehemaliger Turner aus der Grafschaft Yorkshire, gelang tatsächlich der große Wurf: Er kam auf 49,78 Meter, das sind 1,61 Meter mehr als der bisherige Rekordhalter Michael Lochner aus den USA vor fast zwölf Jahren schaffte. Damit kommt er ins Guinness-Buch.

t-online.de Shop Tolle LCD- und Plasma-Fernseher

Flickflack ist der Schlüssel

Der Schlüssel war die außergewöhnlichen Wurftechnik. Der 28 Jahre alte Brooks machte unmittelbar vor dem regelgerechten Wurf einen Überschlag in Flickflack-Manier und schleuderte den Ball über den Kopf. "Als Turner habe ich gemerkt, dass ich den Ball halten kann und trotzdem den Überschlag schaffe", sagte Brooks. "Da habe ich mir gedacht, wenn ich das Timing und den Winkel hinkriege, ist der Rekord drin."

Katemanns Einwürfe sind unvergessen

In Deutschland verbreitete in den 90er Jahren vor allem Fortuna Düsseldorfs Harald Katemann Angst und Schrecken in gegnerischen Strafräumen. Katemann warf den Ball mühelos von der Seite in den Fünfmeterraum. 1996 landete einer seiner Einwürfe im Spiel gegen Kaiserslautern auf dem Kopf des Lauterers Andreas Brehme, von wo er ins Tor des FCK trudelte.

Reinders narrte Pfaff

Sehr schlechte Erinnerungen an einen langen Einwurf hat auch der frühere Bayern-Keeper Jean-Marie Pfaff. 1982 warf Bremens Uwe Reinders den Ball in Richtung Tor. Hätte Pfaff ihn passieren lassen, wäre nichts passiert. Doch der Torwart berührte den Ball, der ins Tor rollte.

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017