Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

AC Mailand verstärkt Bemühungen um Abwehrspieler Dennis Aogo

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga - Transfermarkt  

Milan verstärkt Bemühungen um Aogo

28.04.2010, 08:44 Uhr | t-online.de, sid, t-online.de

AC Mailand verstärkt Bemühungen um Abwehrspieler Dennis Aogo. Verteidigt Dennis Aogo nächste Saison in der Serie A? (Foto: imago)

Verteidigt Dennis Aogo nächste Saison in der Serie A? (Foto: imago) (Quelle: imago)

Der italienische Traditionsklub AC Mailand hat das Buhlen um eine Verpflichtung von Abwehrspieler Dennis Aogo vom Hamburger SV intensiviert. "Milan hat Interesse, zum Stand der Gespräche kann ich aber derzeit nichts sagen", erklärte Aogos Berater Gordon Stipic.

Die italienische Zeitung "Tuttosport" hatte berichtet, dass Stipic' Verhandlungen in Mailand bereits weit fortgeschritten seien.

Gutes Geschäft für Hamburg

Demnach soll der HSV angeblich sechs Millionen Euro Ablöse für den 23-Jährigen verlangen. U-21-Europameister Aogo hat bei den Hamburgern noch einen Vertrag bis 2012. Er war erst im Sommer 2008 für eine Ablöse von 1,3 Millionen Euro vom SC Freiburg zu den Hanseaten gewechselt.

Cicero ist heiß begehrt

Auch beim designierten Absteiger Hertha BSC stehen mehrere Spieler vor dem Absprung. Nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung sollen Bayer Leverkusen und Werder Bremen ihre Fühler nach dem brasilianischen Mittelfeldspieler Cicero ausgestreckt haben. "Wir können bei allen Profis eine Option für die 2. Liga ziehen", sagte Manager Michael Preetz zu der Personalie. Cicero müsste dann in der Hauptstadt bleiben, allerdings zu Erstliga-Konditionen. Dass können die klammen Berliner in Liga zwei wohl nicht stemmen.

Werder hinter Eichner her

Werder Bremen sucht auch für die Außenverteidigerposition, seit Jahren eine Bremer Problemzone, noch Verstärkung. Im Fokus dabei nach Informationen des "Express": Hoffenheims Linksverteidiger Christian Eichner. Der frühere Karlsruher machte zuletzt mit guten Leistungen auf sich aufmerksam. Nach dem 5:1-Erfolg gegen den Hamburger SV stellte er seine Zukunft im Kraichgau in Frage: "Ich weiß nicht, ob es Sinn macht, hier zu bleiben." Neben den Hanseaten sollen auch Eintracht Frankfurt und der 1.FC Köln an dem 27-Jährigen interessiert sein.

Kommt Traoré für Hilbert

Auch beim VfB Stuttgart laufen die Kaderplanungen für die kommende Saison auf Hochtouren. Nachdem Roberto Hilbert seinen Abschied zum Saisonende nach vier Jahren bei den Schwaben verkündet hat, ist der Nachfolger laut den "Stuttgarter Nachrichten" schon gefunden. Demnach soll Ibrahima Traoré in der nächsten Saison das linke Mittelfeld des Meisters von 2007 verstärken. Der Linksfuß vom FC Augsburg hat in dieser Saison mit acht Treffern und zehn Torvorlagen auf sich aufmerksam gemacht. Unterdessen will der VfB Sturmtalent Julian Schieber für einen Saison an einen ambitionierten Klub ausleihen. Interessenten sollen der 1.FC Nürnberg, der 1.FC Kaiserslautern sowie die SpVgg Greuther Fürth sein.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal