Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

ZDF-Sportstudio büßt enorme Quoten ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ZDF-Sportstudio büßt enorme Quoten ein

24.09.2010, 17:49 Uhr | t-online.de, t-online.de

ZDF-Sportstudio büßt enorme Quoten ein. Hat derzeit nichts zu Lachen: Sportstudio-Moderator Michael Steinbrecher. (Foto: imago)

Hat derzeit nichts zu Lachen: Sportstudio-Moderator Michael Steinbrecher. (Foto: imago)

Umdenken führt nicht zum Erfolg: Das ZDF hat die Sendezeit des "Aktuellen Sportstudios" geändert und dadurch bei den Zuschauern eine regelrechte "Quoten-Flucht" ausgelöst. Seit zwei Wochen wird die Sendung immer um 23 Uhr als Aufzeichnung ausgestrahlt, doch der neue Sendeplatz scheint den Zuschauern laut "kicker" nicht zu gefallen. Zu allem Überfluss geht Bezahl-Sender Sky am kommenden Wochenende mit dem neuen Konkurrenz-Format "LIVE!" für zwei Stunden auf Sendung.

Seit dem 11. September läuft das Sportstudio um 23 Uhr, nachdem die Sendung bereits um 22 Uhr aufgezeichnet wurde und somit als "Konserve" ausgestrahlt wird. Die Begründung des ZDF für die Verlegung des Sport-Formates wirkt ein wenig fadenscheinig: Man könne es den Studiogästen nicht zumuten, zuweilen bis Mitternacht auf ihren großen Auftritt zu warten. Zudem müssten viele Fußballer "am Sonntagmorgen wieder trainieren", erklärte Sportstudio-Sprecher Thomas Fuhrmann dem Berliner "Tagesspiegel". Möglicherweise liegt das Umdenken aber auch an der Sendezeit des Pay-TV-Kanals Sky, der sein neues Format von 20.45 Uhr bis 22.45 Uhr ausstrahlen wird.

"Neues" Sportstudio kommt nicht an

Die Fußball-Anhänger nehmen die den neuen Sendeplatz allerdings nicht an. Schon bei der ersten Ausstrahlung fiel der Marktanteil auf 7,6 Prozent ab, nur 1,41 Millionen Zuschauer saßen vor dem Flimmerkasten. Die Woche darauf war die Quote zwar mit 1,54 Millionen Betrachtern etwas höher, stellte aber die Verantwortlichen beim ZDF keinesfalls zufrieden. Nach den ersten Spieltagen sind dem Kanal laut "kicker" im Schnitt 440.000 Zuschauer weggelaufen. Ende der vergangenen Saison hatte der Sender noch 2,33 Millionen Beobachter.

Konkurrenz zieht ZDF davon

In den vergangenen Wochen war die Konkurrenz zudem sehr groß: Privatsender RTL zeigte den WM-Boxkampf zwischen Wladimir Klitschko und Samuel Peter (9,7 Millionen Zuschauer), die ARD strahlte den Faustkampf zwischen Enzo Maccarinelli und Alexander Frenkel (2,81 Millionen) aus. Wegen solcher "Niederlagen" wollte ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz noch nicht Bilanz ziehen: "Man muss neidvoll festhalten, dass der zweite Krimi funktioniert." Gemeint war die Ausstrahlung der ZDF-Reihe "Siska", die drei Millionen vor den Fernseher lockte.

"Schade für den Fußballfan"

Die Bundesliga ist von der Entwicklung zumindest nicht begeistert: "Dies ist schade für den Fußballfan, gerade für jüngere. Wir sind vor allem deshalb verwundert, weil das Sportstudio mit dem Topspiel am Samstag eine deutliche Aufwertung erfahren hat", sagte Liga-Präsident Reinhard Rauball gegenüber dem "kicker".

Sky startet Mitbewerber "LIVE!"

Ab diesem Samstag wird Sky das neue Format "LIVE!" ins Leben rufen: Dabei können sich Sportfans in der zweistündigen Sendung über Themen aus den Bereichen Bundesliga, Formel 1, Boxen, Golf und Eishockey informieren. Jessica Kastrop und Simon Südel moderieren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal