Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

FIFA zahlt Anschlags-Opfer aus Togo 100.000 Dollar

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FIFA zahlt Anschlags-Opfer 100.000 Dollar

08.11.2010, 19:46 Uhr | dpa

FIFA zahlt Anschlags-Opfer aus Togo 100.000 Dollar. Die Fahnen in Togo hängen nach dem Anschlag auf das Nationalteam auf Halbmast. (Foto: imago)

Die Fahnen in Togo hängen nach dem Anschlag auf das Nationalteam auf Halbmast. (Foto: imago)

Elf Monate nach dem Terror-Anschlag auf Togos Fußball-Nationalteam erhält eines der Opfer 100.000 US-Dollar (ca. 72.000 Euro) von der FIFA. Das teilte der Weltverband mit. Togos Torwart Kodjovi Obilale war bei der Attacke im Januar angeschossen und schwer verletzt worden. Er bekommt das Geld aus einem FIFA-Hilfsfonds.

Ende September waren ihm vom Weltverbandspräsidenten Joseph Blatter zunächst 25.000 Dollar zugesagt worden.

Obilale hofft, wieder laufen zu können

Togos Mannschaft war im Januar auf der Anreise zum Afrika-Cup nach Angola überfallen worden. Dabei kamen der Assistenz-Coach und der Pressesprecher des Nationalteams ums Leben. Insgesamt neun Menschen wurden verletzt, darunter zwei Spieler. Nachdem Obilale sich vergeblich beim afrikanischen Verband CAF um Unterstützung bemüht hatte, bat er im August die FIFA um Hilfe. Der Torwart des französischen Amateurklubs GSI Pontivy hatte in einem Interview gesagt, dass er keine Rückkehr auf den Fußballplatz erwarte. Er habe aber die Hoffnung, eines Tages wieder laufen zu können.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Freizügig 
So lasziv hat man Beatrice Egli noch nie gesehen

Das Schlager nicht gleich brav bedeutet, beweist Beatrice Egli nun in ihrem Musikvideo. Video


Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Samsung Haushaltsgeräte

Starke Marken, starke Technik: Altgerätemitnahme, Anschluss-Service und Hauslieferung. von OTTO

Shopping
Trendige Wohnzimmermöbel in riesiger Auswahl

Wohnwände, Sofas, Couchtische u. v. m. bequem zuhause auswählen & bestellen bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal