Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Liga hält WM-Entscheidung pro Katar für "unfassbar"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga - WM 2022  

Bruchhagen: Unfassbare Entscheidung der FIFA

04.12.2010, 19:21 Uhr | t-online.de, dpa, t-online.de, dpa

Liga hält WM-Entscheidung pro Katar für "unfassbar". Frankfurts Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen. (Foto: imago)

Frankfurts Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen. (Foto: imago)

Am ersten Spieltag der Bundesliga nach der Vergabe der WM-Turniere 2018 und 2022 war vor allem die Wahl Katars als Gastgeber ligaweit der Aufreger. Verständnis erntet die FIFA für ihre vieldiskutierte Entscheidung weltweit kaum, erst recht nicht in Frankfurt. Heribert Bruchhagen, Vorstandsvorsitzender der Eintracht, nannte sie bei LIGA total! "unfassbar. Ich verstehe es nicht." In seiner Erregung forderte Bruchhagen, die Abstimmenden kurzerhand alle abzuwählen. "Drei Viertel dieses Boards, das dort entschieden hat bei der FIFA, ist im Jahr 2022 sowieso nicht mehr dabei."

Wer dabei sein wird, muss sich auf Neuland einstellen. "Im Endeffekt gibt es da keine Fußballkultur und auch keine Vergangenheit", sagte Stuttgarts Sportdirektor Fredi Bobic bei LIGA total! Er wisse nicht, "wie sie das - auch bei diesen Temperaturverhältnissen - hinkriegen wollen. Deswegen aus meiner Sicht unverständlich!"

WM im Winter findet prominente Befürworter

Die revolutionäre Idee, wie zumindest den extremen Temperaturen begegnet werden kann, kommt gar aus den Reihen der FIFA: Franz Beckenbauer plädierte für eine WM im Winter. "Wenn man dort im Januar spielt, hat man die besten Voraussetzungen", sagte der 65-Jährige bei Sky. Volle Unterstützung findet das scheidende Mitglied des Exekutivkomitees des Fußball-Weltverbandes bei einem seiner Weltmeisterspieler von 1990, Rudi Völler. Leverkusens Sportdirektor und LIGA total! Experte sagte im Interview mit t-online.de: "Die Idee muss man diskutieren. Es sind ja noch zwölf Jahre Zeit. Das ist organisatorisch also immer zu lösen."

Endlich bestes Fußballwetter ausnutzen

Ohnehin würden bereits "seit Jahren" in unseren Breiten mit dem Mai und dem Juni Monate besten Fußballwetters nicht für den Spielbetrieb genutzt. "Ich bin ein absoluter Befürworter und Verfechter dieser Monate, die man leichtfertig im Terminkalender auslässt." Dies könnte sich ändern, um auch im Fußballentwicklungsland Katar eine - zumindest klimatisch - an europäische Verhältnisse angepasste WM zu erleben. "Das wäre ein Traum."

Auch der Dortmunder Liga-Präsident Reinhard Rauball kann sich mit dem Gedanken einer verlegten WM anfreunden. "Es sollte ab sofort geprüft werden, unter welchen sportlichen Bedingungen eine WM in Katar am besten möglich ist. Für eine WM im Winter wäre eine Veränderung des weltweiten Rahmenterminkalenders nötig. Angesichts des langen zeitlichen Vorlaufs ist dies sicher nicht ausgeschlossen", erklärte Rauball.

Mit Guido Tognoni widersprach ein ehemaliger "Teil des Systems FIFA" im "Aktuellen Sportstudio" des ZDF Beckenbauer, Völler und Rauball: "Diese Forderung ist logisch, hätte aber vor der Vergabe kommen müssen." Für Tognoni, der bis 2003 insgesamt 13 Jahre lang für die FIFA arbeitete, bedeutete es "Etikettenschwindel, wenn man eine WM im Sommer vergibt und im Winter spielt. Das wäre nicht korrekt."

Wird Katar noch gekippt?

Harald Strutz, Präsident des FSV Mainz 05, ist von einer WM in Katar - gleich, ob im Sommer oder Winter - gedanklich noch weit weg: "Ich glaube, dass es ein großes Problem sein wird, die Fußballfans dafür zu begeistern. Ich glaube aber auch noch nicht, dass die Diskussion zu Ende ist. Denn die Tatsache, dass jetzt der Wahlvorgang abgeschlossen ist, heißt ja noch lange nicht, dass nicht die einzelnen Verbände auch noch intervenieren können", sagte er bei LIGA total!

Für Völler steht die Entscheidung der FIFA fest

Völler hingegen erwartet keine Abkehr der FIFA vom exotischen Ausrichterland Katar: "Das kann ich mir nicht vorstellen. Man wird zur Tagesordnung übergehen. Die Entscheidung ist gefallen." Es gehe in der bis 2022 verbleibenden Zeit darum, "zu diskutieren, wie man das Beste aus dieser WM macht".

Allofs ist gespannt

Diese Diskussion wird auch aus Völlers langjähriger sportlicher Heimat Bremen mitgeführt. Der dortige Sportdirektor Klaus Allofs sieht wie der 50-Jährige keinen Grund, den finanzstarken Kataris das Vertrauen wieder zu entziehen: "Da ist natürlich sehr viel Geld, es gibt sehr viele Möglichkeiten. Von daher wird man dort sicherlich Optimales auf die Beine stellen, um diese Spiele auszutragen. Ich bin sehr gespannt - das ist ein gewagtes Experiment. Aber auf der anderen Seite ist es ja auch so, dass man diese Turniere in die ganze Welt tragen möchte und muss. Von daher versuche ich mal, vorurteilsfrei an die ganze Sache heranzugehen."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017