Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

FIFA denkt über Winter-WM 2022 nach

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM 2022  

FIFA schließt Winter-WM 2022 in Katar nicht aus

16.12.2010, 14:49 Uhr | dpa, sid, sid, dpa

FIFA denkt über Winter-WM 2022 nach. Plädiert für eine Winter-WM in Katar: FIFA-Exekutivmitglied Jerome Valcke. (Foto: imago)

Plädiert für eine Winter-WM in Katar: FIFA-Exekutivmitglied Jerome Valcke. (Foto: imago)

Der Weltverband FIFA hat nach Franz Beckenbauer auch die Idee einer Winter-WM 2022 in Katar ins Gespräch gebracht. "Warum nicht? Das bedeutet, dass man die Weltmeisterschaften auch für Länder öffnet, in denen man nicht im Juni oder Juli spielen kann, weil es nicht die richtige Zeit dafür ist", sagte FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke am Rande der Klub-WM in Abu Dhabi: "Damit könnten Länder eine WM-Endrunde in der Zeit ausrichten, in der in Europa Winter ist, in der übrigen Welt aber nicht." (Video: Harsche Kritik an der FIFA)

Zuvor hatte bereits das scheidende FIFA-Exko-Mitglied Beckenbauer angesichts der großen Sommer-Hitze im Wüstenstaat vorgeschlagen, die WM 2022 im Winter auszutragen. "Die Spielpläne der großen westeuropäischen Ligen müssten 2012 verändert werden. Das wäre kein allzu gravierender Einschnitt. Es wäre eine Alternative dazu, Stadien und Fanzonen mit Riesenaufwand zu klimatisieren", sagte der Kaiser.

Anzeige

Heiße Temperaturen in Katar bereiten Sorge

Die Hitze ist eine der größten Sorgen nach der umstrittenen Entscheidung des Weltverbandes FIFA, die WM nach Katar zu vergeben. Im Sommer werden dort bis zu 50 Grad erreicht. Die Temperatur in den zwölf neuen Stadien soll nach den Planungen der Organisatoren 27 Grad nicht überschreiten. Nach Angaben von FIFA-Generalsekretär Valcke ist Katar allerdings noch nicht wegen einer möglichen Verlegung des Turniers bei der FIFA vorstellig geworden.

Auch Blatter begrüßt Winter-WM

Auch FIFA-Präsident Joseph Blatter, der sich bezüglich einer Winter-WM bislang eher skeptisch geäußert hatte, wollte eine Terminverschiebung nicht mehr grundsätzlich ausschließen. "Die Aufgabe der FIFA ist es, eine Weltmeisterschaft auszurichten, die die Spieler schützt", sagte Blatter. Daher nehme sein Verband entsprechende Ratschläge zur Kenntnis. "Wir werden die Vorschläge überprüfen und die richtige Entscheidung treffen."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Mit Echtgold-Dekor! 18-teiliges Kaffeeservice „Christmas“
nur 59,99 € bei Weltbild
Shopping
Neu: NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste
jetzt versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017